Menü X
  • 04.12.2015

    Weihnachtsspenden für Flüchtlingskinder

    Es ist richtig, die Mehrheit der Flüchtlinge kennt kein Weihnachtsfest. Richtig ist aber auch: Kinder aus Syrien, Afghanistan oder dem Irak freuen sich mindestens genauso über Spielzeug und Naschereien wie ihre Altersgefährten aus Deutschland. Darum lädt Pankows Bundestagsabgeordneter Stefan Liebich die Familien in Prenzlauer Berg dazu ein, am 5. Dezember ... Mehr...

  • 30.11.2015, Gabi Kuttner

    Süße Früchtchen

    Vor einigen Tagen besuchte Stefan wieder den Verein Deutsch-Armenische Initiative e.V. im Interkulturellen Haus in Prenzlauer Berg. Man kennt sich schon seit 2012. Dieses Mal bat die Initiative den Verein der Bundestagsfraktion DIE LINKE e.V. um Unterstützung... Mehr...

  • 27.11.2015, Gabi Kuttner

    Born in Berlin

    Es gibt dieser Tage gerade beim Thema Flüchtlingspolitik nichts zu lachen. Ganz anders am Dienstag beim „Willkommensfest“ in der Flüchtlingsunterkunft Storkower Straße 133a in Prenzlauer Berg. In einem ehemaligen Büro-Haus von Vattenfall sind 260 Menschen, unter ihnen 50 Kinder, untergebracht, die überwiegend aus Syrien kommen ... Mehr...

  • 26.11.2015, Hartmut Seefeld

    Keine Scheu vor dem Bösen

    Die Schülerinnen und Schüler der SchuleEins in der Pankower Hadlichstraße staunten an diesem Vormittag nicht schlecht, als ein herzerfrischendes „Grüß Gott“ durch ihre frisch sanierte Cafeteria schallte... Mehr...

  • 25.11.2015, Barbara Meifert

    Laut und lebendig

    Es ist ein sehr lebendiges und ziemlich lautes Willkommensfest. Im Festzelt vor der Flüchtlingsunterkunft in der Storkower Straße feiern rund 150 Menschen bei Fleischspießen und Gemüse. Die Stimmung ist ausgelassen. Jan Schebaum, Leiter der Unterkunft, muss trotz Mikrofon sehr laut sprechen, um sich Gehör zu verschaffen: “Wir feiern heute zusammen mit Menschen, mit denen wir hier etwas aufgebaut haben ... Mehr...

  • 20.11.2015, Gabi Kuttner

    Die Beckers haben Familie

    Der untere Teil der Fehrbelliner Straße in Prenzlauer Berg gibt nicht viel her. Immer wenn Stefan und ich hier her kommen, ist es irgendwie dunkel und wir sind so gut wie allein... Mehr...

  • 17.11.2015, Hartmut Seefeld

    Der Alte ist der Neue

    Es ist wahrscheinlich keine schlechte Idee für den Verein für Pankow, wenn sie dort auf Kontinuität setzen. Bei nur einer Stimmenthaltung wurde Thomas Brandt am Montagabend im Hotel Pankow von den Mitgliedern wiedergewählt, auch seine Vorstandsmitstreiter kamen ohne Blessuren durch das Procedere. Vor ihnen liegt ein schwieriges Jahr, die Kassenlage ist angespannt und mancher Unterstützer auf dem Rückzug ... Mehr...

  • 12.11.2015, Hartmut Seefeld

    Der Erste und der Einzige

    mit Gregor Gysi und Lothar de Maizière. Musik: Andrea Maietta Mehr...

  • 11.11.2015, Gabi Kuttner

    Wunden auf alternder Haut

    Am 9. November denkt man auch in Pankow nicht nur an den Mauerfall, sondern auch an brennende Synagogen... Mehr...

  • 09.11.2015, Diren Yapar

    DAF in Pankow

    Zum Auftakt des deutsch-amerikanischen Dialogs des Aspen-Instituts lud der amerikanische Botschafter John B. Emerson die Teilnehmenden zum Diner in seine Residenz ein. Auch im 21. Jahrhundert, so der Botschafter, würden die engen ... Mehr...

  • 06.11.2015, Gabi Kuttner

    Informative Runde

    Mittwochabend, Stefan ist Podiumsgast bei einer Diskussion zu Flüchtlingen des Bundesverbands der Dienstleistungswirtschaft und ich vertrete ihn bei der aktuellen Sitzung der AG Pankow. Die informative Runde der Chefs unserer Fraktionen im Abgeordnetenhaus, der Bezirksverordnetenversammlung und des ... Mehr...

  • 02.11.2015, Gabi Kuttner

    Stolperstein aus gelbem Klinker

    Kein anderes Datum ruft in der deutschen Geschichte so starke Emotionen hervor wie der 9. November. An diesem Tag veranstalteten die Nazis 1938 die Reichspogromnacht ... Mehr...

  • 29.10.2015, Gabi Kuttner

    Knautschgesicht mit Grabschnase

    Da Stefan mit der Bundeskanzlerin nach China geflogen ist, und ich mein Urlaubsmitbringsel, ... Mehr...

  • 14.10.2015, Hartmut Seefeld

    Neue Notübernachtung

    Zum ersten Mal werden in Berlin Flüchtlinge und Obdachlose unter einem Dach wohnen. Im Rupert-Neudeck-Haus, einem ehemaligen Bürohaus in der Storkower Straße 139 C in Prenzlauer Berg, in dem das Europäische Jugend- und Fürsorgewerk (EJF) eine Flüchtlingsunterkunft betreibt, eröffnet am 20. Oktober der Verein mob e ... Mehr...

  • 07.10.2015, Gabi Kuttner

    Volle Hütte am Pfefferberg

    Es ist nun auch schon wieder ein paar Tage her, dass Stefan den Pfefferberg binnen kürzerer Zeit zum zweiten Mal in quasi dienstlicher Mission besuchte ... Mehr...

  • 02.10.2015, Gabi Kuttner

    In Erinnerung an Mühsam

    Es ist wirklich schön, wenn man die Gelegenheit hat, ein gutes Projekt, wenn auch aus der Ferne, von der Idee bis zur Umsetzung zu begleiten. Am vergangenen Montag war Stefan als Mitunterstützer nun Gast bei der Einweihung... Mehr...

  • 01.10.2015, Diren Yapar

    Junges Jubiläum

    Anlässlich des 20-Jährigen Bestehens der Grundschule im Panketal gab es am vergangenen Donnerstag eine Feierstunde mit buntem Programm zu der Schulleiter Klaus-Dieter Fritzenwanker eingeladen hatte. Stefan konnte aufgrund seiner zeitgleichen Rede im Plenum nicht teilnehmen, doch ich vertrat ihn gerne ... Mehr...

  • 30.09.2015, Gabi Kuttner

    Pankow macht Theater

    In Pankow, Prenzlauer Berg und Weißensee gibt es, man möchte sagen trotz alledem, noch immer eine gute Theater-, Kunst- und Kulturlandschaft. Um diese mehr ins Licht der Öffentlichkeit zu rücken wurden unter Schirmherrschaft des Bezirksbürgermeisters die ersten Pankower Theatertage auf die Bretter, die die Welt bedeuten, gestellt ... Mehr...

  • 28.09.2015, Gabi Kuttner

    Unter alten Bäumen

    Am Donnerstag lud der Sozialdienst katholischer Frauen in seine Berliner Landesgeschäftsstelle im beschaulichen Rosenthal zu seinem Hoffest ein. In Vertretung von Stefan, der bei seinem Besuch im Februar den Gastgeberinnen... Mehr...

  • 22.09.2015, Gabi Kuttner

    Feuchter Rosenthaler Herbst

    Der Bürgerverein Rosenthal war sehr hoffnungsvoll: "Am dritten Wochenende im September steppen der ‚Pankower‘ und der ‚Rest Berlins‘ sowie des Brandenburger Umlandes alljährlich in Rosenthal!“ schrieben sie in einer Presseerklärung... Mehr...

Blättern: