Menü X
  • 16.06.2015

    Möbel aus dem BMI für Flüchtlingsunterkunft

    Vor der Flüchtlingsunterkunft „Refugium Berlin Buch“ wird am Freitag, 19. Juni, ein LKW der Berliner Firma Zapf-Umzüge mit 60 Tische, 180 Stühlen, einigen Sideboards und anderem Mobiliar vorfahren. Es sind Möbel des Bundesministeriums des Innern, die nach dem Umzug des Ministeriums in sein neues Gebäude am Moabiter Werder dort keine Verwendung mehr gefunden haben ... Mehr...

  • 15.06.2015, Gabi Kuttner

    Rosen, Tulpen, Nelken…

    …alle Blumen welken, nur die eine nicht und sie heißt Vergissmeinnicht. (Poesiealbumspruch) Schade eigentlich, doch die Blumenpracht in der Kleingartenanlage Bornholm II war eh nicht zum Mitnehmen. Anschauen war erlaubt. Anlass für den Besuch war am vergangenen Samstag die Festveranstaltung zum 25-Jährigen Bestehen des Bezirksverbandes der Kleingärtner ... Mehr...

  • 12.06.2015, Hartmut Seefeld

    Einmaliges Erlebnis

    Vor drei Jahren machten Pankower Seniorinnen und Senioren weltweit Schlagzeilen. Ihre Begegnungsstätte sollte geschlossen werden. Kurzerhand besetzten sie das Gebäude, die Stille Straße 10 wurde weltberühmt. Nach langen Verhandlungen übernahm die Volkssolidarität die Trägerschaft. Doch gerettet ist die Stille Straße noch nicht ... Mehr...

  • 10.06.2015, Gabi Kuttner

    Buchholzer Festtage

    Es ist lange her, seit das Straßendorf Buchholz im Barnim erstmals Erwähnung fand, bereits 1242 tauchte das Straßendorf als „Buckholtz“ in den Annalen auf. Seinen Zusatz „Französisch“ erhielt der Ort nach 1685, als der Große Kurfürst per Edikt französischen Hugenotten Asyl... Mehr...

  • 05.06.2015, Gabi Kuttner

    Vor der Wahl

    Am Mittwochabend trafen sich wieder Mitglieder des BV und unserer Fraktion in der Pankower BVV. Frisch aus dem Zug und noch mit der Reisetasche in der Hand war auch Stefan dabei. Ein Thema war der Weiterbestand der Ehrenamtsbibliothek in Wilhelmsruh. Die Grundlage zur Diskussion bot ein ausführlicher und informativer Bericht von Lars Klinkmüller ... Mehr...

  • 03.06.2015, Hartmut Seefeld

    Lesung und Talk mit Pau

    Petra Pau liest am 19. Juni um 19 Uhr in der Begegnungsstätte für Jung und Alt in der Stille Straße 10 in Pankow aus ihrem Buch „Gottlose Type - Meine unfrisierten Erinnerungen“. Es ist eine Benefizveranstaltung zur Rettung der seit 2012 von Schließung bedrohten Einrichtung. Der Kartenpreis für die Lesung in Höhe von 5 Euro kommt dem Förderverein Stille Straße zugute ... Mehr...

  • 01.06.2015, Hartmut Seefeld

    Schilderträger gesucht

    Der Verein für Pankow braucht Unterstützung! Am kommenden Sonntag (7. Juni) findet in Französisch Buchholz im Berliner Bezirk Pankow der von allen lange vorbereitete „Historische Umzug durch die Jahrhunderte“ statt. Durch eine unglückliche Terminüberschneidung fehlen plötzlich 30 Schilderträger. Die Schilder werden vor den einzelnen Darstellungen getragen und sind ca ... Mehr...

  • 26.05.2015, Gabi Kuttner

    200 Mal Har(t)zfeuer

    Vor zehn Jahren sind die unsäglichen Hartz-IV-Gesetze in Kraft getreten. Seitdem hat Armut in Deutschland zugenommen. Millionen Menschen werden bis in intimste Details überwacht und zugleich als potenzielle Faulpelze stigmatisiert. Hartz IV hat die Schuld an der Arbeitslosigkeit vor allem an diejenigen abgeschoben, die arbeitslos sind ... Mehr...

  • 21.05.2015, Gabi Kuttner

    Im politischen Wohnzimmer

    Es gibt eine neue Veranstaltungsreihe bei der Pankower LINKEN. „Politisches Wohnzimmer“ heißt der offene ... Mehr...

  • 05.05.2015, Diren Yapar

    Unter der Bötzow-Eiche

    Auch in diesem Jahr feierte die Pankower LINKE den 1. Mai an der Bötzow-Eiche gegenüber dem Filmtheater am Friedrichshain. Ein buntes Programm für Groß und Klein sorgte für gute Stimmung. Klassiker auf diesem Fest sind nicht Bier und Bratwurst, sondern viele rote Luftballons, die uns die Kinder wieder einmal förmlich aus der Hand rissen ... Mehr...

  • 28.04.2015, Hartmut Seefeld

    Ein Kiezgesicht

    Der Kiezblog florakiez.de stellt in loser Folge mehr oder weniger bekannte Gesichter aus dem Florakiez in Pankow vor. Diese Woche hat Stefan Liebich auf die Fragen der Blogger geantwortet. Mehr...

  • 27.04.2015, Diren Yapar

    Erstmals in Westberlin

    Am 23. April wird seit 1995 der Welttag des Buches begangen. Die Heinz-Brandt-Oberschule in Weißensee ludt aus diesem Anlass Stefan zu einer Lesung vor Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 9 in die Schulaula ein. Stefan entschied sich für ein Buch, welches der Berliner CDU-Politiker und Rechtsanwalt Uwe Lehmann-Brauns herausgab und das kürzlich im Staa-Verlag erschienen ist ... Mehr...

  • 27.04.2015, Gabi Kuttner

    Großer Bahnhof bei ABB

    Lange hielten die Kolleginnen und Kollegen die „Sache“ geheim, doch als am vergangenen Freitag Berlins Arbeitssenatorin Dilek Kolat dem ABB Training Center ihre Aufwartung machte, war auch dessen Chef längst klar, dass vor allem er der Anlass für den Besuch war. Das wiederum zauberte einen so freudig aufgeregten Ausdruck... Mehr...

  • 16.04.2015, Gabi Kuttner

    Wahlkreisbüro international

    Unabhängig von Ämtern und Serviceeinheiten gibt es im Bezirksamt Pankow eine Reihe von Beauftragten für die unterschiedlichsten Themenbereiche. Das wussten wir schon, und ein Treffen mit der Integrationsbeauftragten Katarina Niewiedzial stand schon lange auf Stefans Plan. Am Mittwoch klappte es dann. Mehr...

  • 02.04.2015, Diren Yapar

    Engagiert am Ball

    Einen emotional besonders berührenden Termin hatte Stefan am letzten Dienstag, als er den 25-Jährigen Medizinstudenten Jonas Tonn traf. Der engagiert sich ehrenamtlich ... Mehr...

  • 01.04.2015, Gabi Kuttner

    Gut gemacht

    Aus der Sprache des Volkes der Ewe in Ghana übersetzt, bedeutet das Wort „ayekoo“ so viel wie „gut gemacht“. Beim Verein „AYEKOO Arbeit und Ausbildung e.V.“ mit Sitz in der Schönfließer Straße 7 in Prenzlauer Berg zieht sich dieser Satz wie ein roter Faden durch dessen Projekte. ... Mehr...

  • 23.03.2015, Diren Yapar

    Besuch vom Nordlicht

    Später Freitagnachmittag. Am Ende einer doppelten Sitzungswoche hatten sich noch Gäste aus dem Wahlkreis bei Stefan angesagt. „Nordlicht“ ist ein Kultur- und Bildungsverein aus Französisch Buchholz, der sich im Jahr 2012 gegründet hat und vielfältige Angebote in den Bereichen Kultur, politische Bildung und Wissenschaft, meist im Buchholzer Amtshaus, offeriert ... Mehr...

  • 23.03.2015

    Für die Würde

    Immerhin, eine Sorge hat Mende nun weniger. Die Tagesstätte konnte sich eine neue, dringend benötigte Duschkabine anschaffen. 500 Euro vom Verein der Bundestagsfraktion der Linken machten die rund 750 Euro teure Anschaffung möglich. Stefan Liebich, direkt gewählter Abgeordneter des hiesigen Wahlkreises, überreichte den symbolischen Scheck ... Mehr...

  • 20.03.2015, Hartmut Seefeld

    Angst vor Zerstörung

    Professor Dr. Harald Simon von der Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur in Leipzig war voll des Lobes. In höchsten Tönen pries der Wirtschaftswissenschaftler die Berliner Wohnungsbaugesellschaft GESOBAU. ... Mehr...

  • 19.03.2015, Diren Yapar

    Zeit für Antworten

    Mitten in der Sitzungswoche bekam Stefan am Mittwoch Besuch von Schülern aus Karow. Stefan kennt die Robert-Havemann-Schule schon lange, mehrmals war er bereits zu Gesprächsrunden dort eingeladen. Diesmal machten nun die Schülerinnen und Schüler einen Gegenbesuch und brachten Gäste aus Schweden, Dänemark, Italien und dem zu Spanien gehörenden Baskenland mit, denn die Schule nimmt am Comenius-Programm der Europäischen Union teil ... Mehr...

Blättern: