Menü X

Blog

  • 19.09.2019, Stefan Liebich

    Wandeln zwischen den Welten

    Bevor wir in die größte Stadt Lateinamerikas, Sao Paulo, weiterreisten, wurde ich in Salvador auf ganz direkte Art mit der gewaltigen Diskrepanz zwischen arm und reich konfrontiert. Während ich bei meinem Jetlag bedingten morgendlichen Spaziergang zum Hafen von Salvador eine Traumvilla nach der anderen passierte, war der Tag geprägt vom Aufenthalt in einer der riesigen Favelas ... Mehr...

  • 18.09.2019, Stefan Liebich

    Ort der freien Rede

    Bevor wir am Dienstag in die Hauptstadt des Bundesstaates Bahia, Salvador, weitergereist sind, haben wir in Rio de Janeiro noch dem Institut für Religionsstudien einen Besuch abgestattet. Wir wollten uns dort über die Rolle der Evangelikalen im Land nach dem Machtantritt von Präsident Bolsonaro informieren ... Mehr...

  • 17.09.2019, Stefan Liebich

    Lernen hinter Panzerglas

    Seit Montag bin ich gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen des Unterausschusses für Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik beim Auswärtigen Ausschuss in Brasilien. Unsere erste Station ist die Deutsche Schule in der Millionenstadt Rio de Janeiro. Sie grenzt unmittelbar an eines der Armenviertel der Stadt, einer sogenannten Favela, und wird durch hohe Mauern und schusssicheres Glas geschützt ... Mehr...

  • 16.09.2019, Hartmut Seefeld

    Jubiläumsfeier mit Blick auf ein Kleinod

    Letzten Freitag feierte der „Verein für Pankow“ sein 25jähriges Jubiläum im Rosengarten des Pankower Bürgerparks. Mit dabei auch Stefan Liebich, der seit einigen Jahren Mitglied des Vereins ist und ihn in einem Grußwort als „Netzwerk zum Wohle Pankows“ beschreibt. Im September 1994 hatten 115 Männer und Frauen im historischen Konferenzsaal der Schlossanlage Niederschönhausen den Bürgerverein aus der Taufe gehoben ... Mehr...

  • 12.09.2019, Hartmut Seefeld

    Fragestunde für lärmgeplagte Bürger

    Die Kirche war voll wie vielleicht schon lange nicht mehr. Gut 250 Menschen kamen am gestrigen Abend im altehrwürdigen Sakralbau am Pankower Anger zusammen, um ihren Unmut über den anhaltenden Lärm und Dreck über ihren Köpfen zum Ausdruck zu bringen. Die im Frühjahr gegründete Bürgerinitiative „Pankow ... Mehr...

  • 11.09.2019

    Irgendwas dazwischen

    Der Ellenbogen landete sanft in den Rippen des betagten Sitznachbarn: „Dat ist der von der Linken“, flüsterte die Dame mit graumelierter Frisur ihrem Begleiter zu und ruckelte ihren Stuhl in Reihe drei noch einmal zurecht. Gemeinsam mit 50 weiteren Gästen verfolgten sie am Dienstagabend im Haus der Poesie in der Kulturbrauerei eine Podiumsdiskussion zum Thema „Die EU und die Machtfrage ... Mehr...

  • 11.09.2019, Stefan Liebich

    Keine Gewalt

    Gestern erklärte ich im heute-journal des ZDF: „Hongkong ist Teil der Volksrepublik China und ich glaube, Diplomatie kann man nicht mit der Brechstange erzwingen. Das müssen auch Herr Wong und seine Mitstreiter verstehen.“ ... Mehr...

  • 07.09.2019

    Globaler Kapitalismus schließt China mit ein

    ZDF: Kritische Journalistenfragen von der chinesischen Regierung nicht erwünscht. Über die schwierige Reise der Kanzlerin nach China, spreche ich jetzt mit dem außenpolitischen Sprecher der Linkspartei. Guten Tag, Stefan Liebich. Stefan Liebich: Schönen guten Tag. Herr Liebich, zum Auftakt ihres Besuches hat Angela Merkel eine friedliche Lösung der Hongkong-Krise angemahnt ... Mehr...

  • 06.09.2019

    Keine Gewalt gegen Demonstranten

    Auch der außenpolitische Sprecher der Fraktion Die Linke, Stefan Liebich, forderte die Bundeskanzlerin auf, "in ihren Gesprächen mit der Kommunistischen Partei dafür einzutreten, dass es kein gewaltsames Vorgehen gegenüber friedlichen Demonstranten gibt. Aber auch die Demonstranten selbst müssen auf Gewalt oder die Blockade wichtiger Infrastruktur verzichten ... Mehr...

  • 06.09.2019

    Manche warnen vor einem Putsch

    Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Präsident Emmanuel Macron wollen einen neuen Anlauf zur Lösung des Konfliktes in der Ostukraine im sogenannten Normandie-Format starten. Wie schätzen Sie die Möglichkeit ein, einen dauerhaften Frieden zu erreichen Herr Liebich? Das ist offen. Allerdings ... Mehr...

  • 05.09.2019

    Wenig Reaktion zu Hongkong

    Stefan Liebich, außenpolitischer Sprecher der Linke-Fraktion, konstatiert Widersprüche zwischen der Reaktion der Bundesregierung auf die gegenwärtige Situation in Hongkong und ihrer Reaktion auf die Regierungskrise in Venezuela im Januar. Während man im letzteren Fall „absurderweise“ gleich eine Gegenregierung anerkannt habe, höre man zur Lage in Hongkong nur wenig ... Mehr...

  • 04.09.2019

    Dialog und Deeskalation sind in Hongkong gefordert

    „Die Bundeskanzlerin sollte in ihren Gesprächen mit der Kommunistischen Partei dafür eintreten, dass es kein gewaltsames Vorgehen gegenüber friedlichen Demonstranten gibt. Aber auch die Demonstranten selbst müssen auf Gewalt oder die Blockade wichtiger Infrastruktur verzichten“, erklärt Stefan Liebich, außenpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE, zur China-Reise von Kanzlerin Angela Merkel ... Mehr...

  • 04.09.2019

    Es geht so nicht weiter

    Der außenpolitische Sprecher der Bundestagsfraktion, Stefan Liebich, schrieb mit Blick auf die bevorstehende dritte Landtagswahl in Ostdeutschland: „Nach Thüringen ist eine ernste Debatte fällig. Es geht so nicht weiter!“ „Nach diesen Wahlen kann keine Partei von sich behaupten, Volkspartei in Brandenburg oder Sachsen zu sein ... Mehr...

  • 30.08.2019, Nicole Trommer

    Ein buntes Programm für einen bunten Bezirk

    Das 25jährige Bestehen des Tourismusvereins Berlin-Pankow galt es, gebührend zu feiern. Und so lud der Verein gestern Abend in das schöne Palais der Kulturbrauerei ein und überraschte mit einem bunten Kulturprogramm und vielen Rednern, die zum Gratulieren kamen. Sascha Hilliger als Vorsitzender des Vereins war des Lobes voll für die Besonderheiten des Bezirks und würdigte auch sehr die Unterstützung von politisch Verantwortlichen in all den Jahren ... Mehr...

  • 28.08.2019, Stefan Liebich

    (Fast) Vergessene Konflikte: Nigeria und Boko Haram

    Seit nunmehr 10 Jahren tobt in Nigeria der Krieg der islamistischen Rebellengruppe Boko Haram gegen die Bevölkerung. In zehn Jahren hat der Krieg zu 30.000 Tote und zwei Millionen Flüchtlinge geführt. Allein dieses Jahr sind 134.000 Binnenvertriebene dazugekommen... Mehr...

  • 25.08.2019

    Bundesregierung spielt Unwissenheit vor

    Nach eigener Aussage weiß die Bundesregierung selbst nicht, welche Staaten genau am Jemen-Krieg beteiligt sind. Das geht aus der Antwort des Auswärtigen Amtes auf eine kleine Anfrage des Linken-Außenexperten Stefan Liebich hervor, die dem SPIEGEL vorliegt. (…) Liebich geht hart mit der Großen Koalition ins Gericht: „Ich finde es empörend, wie die Bundesregierung hier Unwissenheit vorspielt“, sagte der außenpolitische Sprecher der Linken-Fraktion dem SPIEGEL ... Mehr...

  • 24.08.2019, Stefan Liebich

    Mitte-Links-Bündnis statt Neuwahlen

    Man kann die Geschichte so einfach erzählen: „So sind die Italiener eben. Immerzu neue Regierungen, nie sind sie zufrieden. Das kennt man ja.“ Aber die Lage in unserem südlichen Nachbarland, immerhin nach Einwohnerzahlen und Bruttoinlandsprodukt das viertgrößte Land der Europäischen Union und künftig – ohne das Vereinigte Königreich – das drittgrößte, ist viel gefährlicher ... Mehr...

  • 21.08.2019, Felix Schulz

    Spendenübergabe an Bildungsverein

    Heute hat Stefan den Bildungsverein am Kreuzpfuhl e.V. in Weißensee besucht. Der Verein hat gerade erst eine Mieterhöhung bekommen – das ist zwar nicht existenzbedrohend, aber erschwert die Arbeit dennoch merklich. Deshalb hat Stefan heute... Mehr...

  • 21.08.2019, Talita Gergely

    Tourismus in Pankow stärken

    Berlin ist nicht nur die Hauptstadt Deutschlands, Berlin ist auch eine Touristen-Stadt. Im 1. Halbjahr 2019 kamen 6,7 Millionen Gäste hierher. Das waren 3,8 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Im Berliner Bezirk Mitte befinden sich die meisten Sehenswürdigkeiten, doch was passiert in den anderen Kiezen?... Mehr...

  • 16.08.2019

    Werben für Dialog

    Auf das grundlegende Problem Hongkongs nach dem Übergang der ehemaligen britischen Kronkolonie an China im Jahr 1997 wies Linken-Außenpolitiker Stefan Liebich hin. Das Prinzip ,Ein Land. Zwei Systeme’ funktioniere in Hongkong schon seit Langem nicht, erklärte der Linke, der Mitglied der deutsch-chinesischen Parlamentariergruppe ist ... Mehr...

Blättern: