Menü X
Stefan Liebich

Klimagerechtigkeit ist ein linkes Thema

Progressive New Deal - Anne Helm im Gespräch mit Stefan Liebich

Der Klimawandel hat Auswirkungen auf alle Lebensbereiche und trifft weltweit vor allem jene, die nicht reich sind. Daher müssen die Forderungen nach einer konsequenten Klimapolitik noch lauter werden. Mit Anne Helm, der Vorsitzenden der Linksfraktion im Berliner Abgeordnetenhaus diskutierte ich am Montag über meine Ideen zu einem Progressive New Deal. Angelehnt ist diese Idee an den NewDeal von Franklin D. Roosevelt, den 32. Präsidenten der USA, als Konsequenz aus der Weltwirtschaftskrise der 1930er Jahre. Das Gespräch findet ihr hier: https://www.youtube.com/watch?v=s19fDWpjWpk

Dass die Kluft zwischen Arm und Reich immer größer wird, ist nicht zuletzt auch durch den Klimawandel verursacht. Die Folgen seiner Ignoranz sind bereits weltweit sichtbar. Die Anzahl der Menschen, die vor Umweltkatastrophen flüchten müssen, steigt immens an.

Um die Klimaziele bis 2050 zu erreichen, sind Investitionen in die Infrastruktur, also den Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs, die Finanzierung sauberer Energie und einen Umbau der Landwirtschaft dringend nötig. Das kann und muss der Staat finanzieren. Mit der Sicherstellung von Umschulungsmöglichkeiten für Beschäftigte, etwa in der Kohleindustrie, kann ihnen eine Einkommenssicherheit und Zukunftsabsicherung gewährleistet werden. Daher sage ich: Lieber eine grüne statt einer schwarzen Null. Klimagerechtigkeit ist möglich, sie muss nur gewollt werden.