Menü X

Hoffnung auf r2g

Stefan Liebich (Linke) kämpft seit Jahren für R2G und gibt im Gespräch mit Business Insider zu, dass das mitunter „ganz schön frustrierend“ gewesen sei, auch wegen der „Wirrköpfe“ in seiner eigenen Partei. Doch nun sieht er neue Chancen: „Scholz hat das Bündnis nicht ausgeschlossen, das ist ein gutes Zeichen“, sagt er. Hoffnung mache ihm auch eine neue Generation junger Abgeordneter, die dem Projekt aufgeschlossen gegenüber stünden. Als aktiver Politiker wird Liebich ein Linksbündnis nicht mehr erleben. Der 47-Jährige kandidiert kommendes Jahr nicht erneut für den Bundestag.

Aus: „Mit Olaf Scholz zu Rot-Rot-Grün?“, Business Insider, 12. August 2020