Menü X

Schriftliche Frage zum Aufwand für den öffentlichen Einblick in ein Glyphosatgutachten

Schriftliche Frage 05/137: Wie beziffert die Bundesregierung den finanziellen, technischen und logistischen Aufwand (Bitte detailliert aufschlüsseln in Lohn- und Gehaltskosten, Mitarbeiteranzahl, Nutzung von Rechnerkapazitäten, Honorare für Programmierungsleistungen und Arbeitsstunden), um bislang 40.000 interessierten Bürgern private Einsicht in ein Gutachten des Bundesinstituts für Risikobewertung aus dem Jahre 2015 über die Auswirkungen von Glyphosat zu ermöglichen, indem alle Personen, die dieses Dokument einsehen wollen, gebührenfrei einen individuellen Zugangscode für einen eigens programmierten Teil der Webseite erhalten, und welche Maßnahmen hat die Bundesregierung ergriffen, um eine als widerrechtlich beschriebene allgemeine Zugänglichmachung des Gutachtens für Dritte im Internet zu unterbinden und gegebenenfalls zu sanktionieren?