Menü X

Rückwärtsgewandte Wertedebatte

Auch Stefan Liebich von der Linken reiste am Freitag nach München. Über den Begriff „Westlessness“ habe er sich geärgert, sagte er der Berliner Zeitung. „Bestimmte Werte mit dem Begriff des Westens zu verbinden, halte ich für rückwärtsgewandt.“ Auch in Polen, Tschechien und China setzten sich viele für Freiheit und Menschenrechte ein.

Dem außenpolitischen Rückzug der USA sollte seiner Meinung nach mit einer Stärkung der zivilen europäischen Organisationen begegnet werden. „Ich finde es viel wichtiger, die Entwicklungshilfeausgaben von 0,7 Prozent des Haushalts zu steigern, als beim Rüstungshaushalt auf die geforderten zwei Prozent zu kommen.“

Aus: "Steinmeier kritisiert Weltmächte", Berliner Zeitung, 15. Februar 2020