Menü X

Konsenskandidaten für die Kanzlerschaft

Und bei den Linken beißt die CDU ebenfalls auf Granit. Dietmar Bartsch, Fraktionschef im Bundestag, nennt die Idee „absurd". Dem Abgeordneten Stefan Liebich ist zumindest noch nach Scherzen zumute. „Ich schlage vor, dass der Bundestag einen ,Konsenskandidaten` von Bündnis 90/Die Grünen zum Kanzler wählt. Ohne Neuwahlen. Jetzt. Die sind zwar von der kleinsten Fraktion, aber egal", schreibt er.Konsenskandidaten für den Bun

Aus: "Die CDU ringt um klare Worte", Neue Osnabrücker Zeitung, 8. Februar 2020