Menü X
Stefan Liebich

Katalanische Konflikte

Gestern traf ich am Rande des Plenums Elena Jiménez und Olivier Peter von der katalanischen Organisation Òmnium. Die NGO wurde zu den Hochzeiten der Franco-Diktatur gegründet und setzt sich seither für die Freiheit von politischen Gefangenen und die Rechte zur Ausübung von Meinungsfreiheit ein. Ihre Forderung nach einer Freilassung derer, die im Zuge von Demonstrationen in Katalonien inhaftiert wurden und ihr Wunsch, einen politischen Verhandlungsprozess der gewählten Politikerinnen und Politiker zu beginnen, sind nachvollziehbar. Als LINKE setzten wir uns gegenüber allen Seiten für eine politische und friedliche Lösung des Konfliktes zwischen Spanien und Katalonien ein. Denn egal wie man zu den Unabhängigkeitsbestrebungen steht, die Meinungsfreiheit und die Menschenrechte müssen auch in Katalonien gelten.