Menü X
Janine Walter

Linke Friedenspolitik in Mitte

Stefan traf sich am Montag im Rathaus Mitte mit etwa 30 Genossinnen und Genossen, um mit ihnen über linke Friedenspolitik zu diskutieren. Man stellte ihm sehr unterschiedlich Fragen, etwa zu seiner Position zu Auslandseinsätzen der Bundeswehr, der Situation in Syrien, der Ost-Erweiterung der Nato und der atomaren Bedrohung in Deutschland.

Ferner berichtete Stefan zur Ukraine, die er kürzlich auch bereiste, dass die faschistischen Parteien nicht mehr im Parlament vertreten sind, sie sich aber mittels durchmilitarisierter Organisationen in der Zivilgesellschaft verankert haben. Zum neuen Präsidenten der Ukraine Wolodymyr Selenskyj hielt Stefan fest, dass dieser zwar oftmals abschätzig als Komiker bezeichnet wird, er vor seiner Präsidentschaft jedoch den Beruf eines Schauspielers ausübte. Menschen, die vor der politischen Karriere anderen Berufen nachgegangen sind, seien jedoch kein seltenes Phänomen.