Menü X
Stefan Liebich

Ein Kontinent unter Druck

Die Einladung kam zwar etwas überraschend, ich habe sie aber gern angenommen. Am Wochenende fuhr ich nach Frankfurt/Main, wo die lokale Linksjugend ['solid] und der SDS Hessen eine Lateinamerikakonferenz organisierten. Gemeinsam mit meinem hessischen Abgeordnetenkollegen Achim Kessler und meiner schwäbischen Kollegin Heike Hänsel haben wir sehr emotional, wie es sich bei diesem Thema auch gehört, über Kuba und Nikaragua, Brasilien und Venezuela, Kolumbien und Bolivien debattiert. Noch Mitte der „Nullerjahre“ blickten viele Linke hoffnungsvoll auf den politischen und sozialen Aufbruch in Lateinamerika. Heute ist Ernüchterung eingetreten. Die Ursachen sind vielfältig, die Meinungen dazu gehen auch in unserer Partei weit auseinander. Da ist es sinnvoll, miteinander zu reden, Vorurteile abzubauen und die Argumente zu schärfen. Mir ist eines wichtig und dafür werde ich weiter eintreten: Unsere Solidarität gilt all jenen, die sich für eine gerechtere Welt, für Menschenrechte und Demokratie einsetzen.