Menü X
Stefan Liebich

Besser fünfmal reden, statt einmal schießen

Heute habe ich den Schweizer Botschafter a.D., Tim Guldimann, getroffen. Mit ihm habe ich über die Arbeit des Centre for Humanitarian Dialogue (HD) gesprochen, eine private Stiftung, die im Bereich Konfliktbearbeitung tätig ist. Seine These ist, dass der Bedarf an internationaler Konfliktmediation zunimmt und dass kein Land so viel „Soft Power“ in diesem Bereich mitbringe, wie die Bundesrepublik. Deutschland müsse deshalb seine Rolle in der Welt vor allem in der Mediation von Konflikten suchen und nicht in militärischen Lösungsversuchen. Wir hatten da einen klaren Konsens. Als Linke engagieren wir uns sehr dafür, dass in diesem Bereich verstärkt auch mit zivilgesellschaftlichen Kräften gearbeitet wird.