Menü X

Für ein atomwaffenfreies Europa

Stefan Liebich, außenpolitischer Sprecher der Linke-Fraktion, sagte hingegen, er „teile die Einschätzung von Brauß und Krause überhaupt nicht“. Nach seinen Informationen aus dem Auswärtigen Ausschuss sei „Russland weder willens noch in der Lage, in den beschriebenen Szenarien zu agieren“. Moskau fühle sich „bedroht und hat ein Verteidigungsszenario entwickelt, das leider immer mehr auf Nuklearwaffen setzt“. Er erwarte von der Bundesregierung keine Aufrüstung, sondern „die Initiative für eine Abrüstungskonferenz für ein atomwaffenfreies Europa“.

Aus: "GroKo: Nato muss russische Aufrüstung ernst nehmen", "Die Welt", 15. Juli 2019