Menü X
Hartmut Seefeld

Auf Augenhöhe

Im Publikum waren dann nicht nur Männer.

Runter vom Podium, rein in den Sitzkreis. Beim Evangelischen Kirchenkreis Lichtenberg-Oberspree weiß man gut, wie Augenhöhe zwischen den eingeladenen Debattenträgern und Gästen erzeugt wird. Im altehrwürdigen Klinikum Herzberge standen im Rahmen des Europawahlkampfes selbstredend europapolitische Themen auf der Diskussionsliste für den Publizisten Albrecht von Lucke, dem Leiter der Abteilung KULTUR beim Deutschlandradio Kultur Dr. Hans Dieter Heimendahl sowie Stefan Liebich. Es war eine heutzutage eigentlich ungewöhnlich männerlastige Runde, was jedoch auch dem Umstand geschuldet war, dass die ebenfalls eingeladene Berliner CDU-Europapolitikerin Hildegard Bentele kurzfristig abgesagt hatte. Die Debatte, an der sich auch einige Gäste engagiert beteiligten, war trotzdem sehr spannend und zugleich auch kurzweilig.

„Die Einführung des Euro kurz nach der Jahrtausendwende war die richtige Idee zur falschen Zeit, denn dafür fehlten damals entscheidende, nicht zuletzt sozial- und arbeitsmarktpolitische Voraussetzungen“, erklärte Stefan vor dem aufgeschlossenen Publikum. Heute, 17 Jahre später,  ist die Linke auf dem Standpunkt:  wenn sich ein Großteil der EU nun eine Währung teilt, ist es eben auch an der Zeit, dass es auch europäische Mindestlöhne gibt.