Menü X

Mehr Druck auf Warlords

Die Bundesregierung müsse sich jetzt für eine gemeinsame EU-Linie gegen Haftar aussprechen, betont Grünen-Politiker Nouripour: „Die Stimme der Bundesregierung fehlt. Wenn die EU sagen würde, Haftar ist derjenige, an dem das liegt, sind wir schon viel weiter.“ Der linke Außenpolitiker Stefan Liebich sieht es ähnlich: „Der Druck auf Haftar soll erhöht werden.“

Aus: "Wird Libyen zum zweiten Syrien?", Kieler Nachrichten, 9. April 2019