Menü X

Proteste sind nachvollziehbar

Dass die Meinung zum möglichen Machtwechsel in Venezuela in den Reihen der Linken keineswegs einhellig ist, zeigt der Tweet vom Bundestagsabgeordneten Stefan Liebich, der dem Reformflügel seiner Partei angehört. Er schreibt zwar, die Anerkennung des selbsternannten Präsidenten durch Trump würde die Probleme im Land nicht lösen. Zugleich betont er: "Die Proteste gegen Maduro in Venezuela sind angesichts der Lage im Land absolut nachvollziehbar."

Aus: "Linken-Politiker sind Präsident Maduro treu", Spiegel-Online, 24. Januar 2019