Menü X

Gute Einigung bei Klausur

Auch Stefan Liebich vom Reformer-Flügel Forum Demokratischer Sozialismus zeigt sich zufrieden mit dem Ergebnis der Klausurtagung. „Unsere Fraktion hat kontrovers in der Sache, aber anständig in der Form diskutiert und gute Einigungen gefunden“, sagt er WELT. „Ich habe das Gefühl, dass alle Seiten verstanden haben, dass das der richtige Weg ist, und hoffe sehr, dass wir ihn weitergehen.“

Im Herbst hatte er die Distanzierung Wagenknechts von dem „Unteilbar“-Aufruf in einem Interview mit der „taz“ als „sehr großes Problem“ bezeichnet. „Unsere Fraktion wird es auf Dauer nicht akzeptieren, eine Vorsitzende zu haben, die in wichtigen Fragen mit einer Organisation Politik macht, die in eine andere Richtung als die von uns beschlossene geht“, fügte er mit Blick auf „Aufstehen“ hinzu.

Aus: "Im Konflikt um Wagenknecht droht eine neue Eskalation", Die Welt, 17. Januar 2019