Menü X
Talita Gergely

Kulturtage im Refugium

Beifall für ein tolles Programm.

Auf Einladung des Vorsitzenden des AWO Kreisverbandes Berlin-Mitte e.V., Manfred Nowak, nahm Stefan am ersten Kulturtag im Refugium Buch teil. Die Leitung der Flüchtlingsunterkunft plant für dieses und nächstes Jahr im Rahmen von Kulturtagen die Präsentation einiger Länder, aus denen Geflüchtete kommen, die hier leben.

Willkommen!

Dieses Mal stellten die Bewohnerinnen und Bewohner des Refugiums aus Syrien ihr Land vor. Sie zeigten einen Film und präsentierten auch eine Fotoausstellung, in der nicht so sehr die Krisensituation in ihrem Heimatland im Vordergrund steht, sondern die Kultur, die vor allem von alten arabischen und kurdischen Einflüssen geprägt ist. Zu sehen waren die unzerstörten, friedlichen Städte Aleppo, Homs und Damaskus.

Stefan führte Gespräche mit der Einrichtungsleiterin Juliane Willuhn und verschiedenen Geflüchteten, es gab auch leckeres Essen sowie Musik und Tanz. Stefan freute sich über die Gelegenheit, bei diesem Fest dabei zu sein und verabschiedete sich mit der Botschaft, es möge endlich bald Frieden geben.