Menü X
Felix S. Schulz

An damals erinnern, im Heute handeln

Gedenken an die Opfer von Auschwitz

Am 27. Januar 1945 wurde das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau von der Roten Armee befreit. Den Befreiern bot sich dort ein grauenvolles Bild. In Auschwitz wurden von den deutschen Faschisten Millionen Menschen aus ganz Europa allein aufgrund ihrer Abstammung oder ihrer Religion systematisch ermordet.

Die Pankower Bürgerkommission lädt seit 20 Jahren an diesem Tag zu einer Gedenkveranstaltung vor dem ehemaligen jüdischen Waisenhaus in der Berliner Straße, eine Einladung der auch Stefan gern folgt. Mi eindrucksvollen Worten wandten sich Mathias Wörsching von der VVN-BdA Berlin und Sören Benn, der Pankower Bezirksbürgermeister, an die Anwesenden. Es ist wichtig, daran zu erinnern, was geschah. Es ist wichtig, nicht zu vergessen. Und es ist wichtig, sich bewusst zu machen, wie das geschehen konnte. Es ist wichtig, sich einzumischen, nicht wegzuschauen, wenn menschenverachtende Ideologien verbreitet werden.

Erinnern wir an damals und handeln wir im Heute.