Menü X
Stefan Liebich

Die Stadt, die wir lieben

"Öffis für Umme"

Das war ein dolles Ding! Tausende junge Leute zogen Anfang September tanzend durch Prenzlauer Berg und Mitte und warfen dabei einfach mal die Frage auf: Wem gehört die Stadt? Hut ab, vor den Organisatorinnen und Organisatoren!

Tausende waren unterwegs.

Ich freute mich, dass ich mit einer kleinen Rede zum Thema mitwirken konnte, in der ich als Ziel den solidarisch finanzierten Nulltarif im Öffentlichen Nahverkehr forderte.

Berlins Mitte lebt von der vielfältigen Kultur, von Bühnen, Klubs, Kneipen und Galerien. Das alles ist gefährdet durch steigende Mieten, durch Verdrängung, durch vielfältige Veränderungen in  unserer Stadt. Das, so die klare Botschaft der überwiegend jungen Leute, soll nicht einfach so hingenommen werden. Schön, dass ich dabei sein konnte.