Menü X
Stefan Liebich

Spenden für Südsudan

Im Südsudan sind über sieben Millionen Menschen von einer Hungersnot betroffen. „250.000 Kinder sind in akuter Lebensgefahr“, sagt Karin Settele, Geschäftsführerin der Bonner Hilfsorganisation „Help – Hilfe zur Selbsthilfe“, in deren Vorstand ich seit 2013 Mitglied bin. Bei Help wird bereits seit Jahren vor der stillen Katastrophe in dem von Bürgerkrieg zerrütteten Land gewarnt. Der ostafrikanische Staat leidet unter zunehmender Nahrungsmittelknappheit, und mangelnder Versorgung mit sauberem Wasser. Durch die akuten Engpässe steigen derzeit die Preise für Nahrungsmittel extrem an.

Help versorgt in den Regionen Lakes State, Western Bahr El Ghazal und Warrap State rund 117.000 Menschen mit therapeutischen Nahrungsmitteln und Medikamenten gegen Unterernährung sowie mi sauberem Wasser und mit Sanitäranlagen. 
Aktuell gilt es, akute Überlebenshilfe zu leisten. Dafür ist Help auf Spenden angewiesen!

Spendenstichwort: Hunger Südsudan 
Spendenkonto: IBAN DE47 3708 0040 0240 0030 00, 
BIC: DRES DE FF 370