Menü X
Gabi Kuttner

Ein Lobbyist der Schwachen

Scheckübergaben sind eine ernste Sache.

Als Mitbegründer und Geschäftsführer des Vereins „Fördern durch Spielmittel e. V.“ ist Siegfried Zoels seit Jahren mit internationalen Veranstaltungen und Projekten betraut und hat sich auf dem Gebiet der Inklusion behinderter Menschen besondere Meriten verdient. Der Kulturwissenschaftler mit politischen Erfahrungen, der zur Wendezeit stellvertretender Bürgermeister des damals noch eigenständigen Bezirks Prenzlauer Berg war, bekam erst vor wenigen Wochen im Rahmen des Neujahrsempfangs in Anerkennung der um Pankow erworbenen Verdienste die Bezirksmedaille 2017 verliehen.

Konzentration ist gefragt.

Ein guter Grund für Stefan wieder einmal bei ihm vorbeizuschauen und zu gratulieren. Im Gepäck hatte er auch einem Scheck vom Verein der Bundestagsfraktion DIE LINKE e.V., der damit das Projekt „FairSpielt für Eine Welt! – Handlungskompetenzen im Globalen Lernen stärken“ unterstützt.

In der DDR war Siegfried Zoels der Einzige, der sich mit der Rolle von Kunst in der Rehabilitation von behinderten Menschen wissenschaftlich befasste. Seine Schwerpunkte sind auch heute noch Vernetzung, Beratung und Lobbyarbeit. Wie um das zu illustrieren, führte er Stefan gleich zu Beginn in ein Meeting des Kompetenzzentrums Inklusion Pankow

Freude am Spiel.

Ein Besuch in der Ludothek von Sigfried Zoels ist immer auch unterhaltsam. Eine Runde „Federball“ mit selbstgebauten Pappklatschen und einem Ballon war jedenfalls noch drin.