Menü X

Politik - Menschen - Wirtschaft

Bei einer Podiumsdiskussion in einem Oberstufenzentrum für das Gastgewerbe (Bei der, aber warum erwähne ich das eigentlich noch, Wolfgang Thierse mal wieder nicht dabei war.) meinte eine junge Auszubildende, dass die Politik ja ohnehin nur für die Wirtschaft da sei und wenn die Politik was gegen Unternehmer täte, würde sie sich ins eigene Fleisch schneiden. Ich habe entgegnet, dass es mich sehr besorgt stimmen würde, wenn es inzwischen soweit sei, dass das geglaubt wird. Ich finde, Politik ist nicht Lobby für die Wirtschaft, sondern für die Menschen. Wir haben nicht nur die Interessen der Unternehmer im Blick, sondern vor allem der Beschäftigten und Auszubildenden.