Menü X
Gabi Kuttner

Ich hab da mal ´ne Frage

Berliner LINKE eröffnet Wahlkampfquartier

Klaus Lederer hat das Wort.

Pünktlich zum Beginn des Berliner Wahlkampfsommers wurde auch meine Schreibblockade durch Gipsentfernung an der rechten Hand beseitigt. Am vergangenen Freitag feierten wir die Eröffnung des Wahlkreisquartiers der Berliner LINKEN im Karl-Liebknecht-Haus in der Kleinen Alexanderstraße 28. Nachdem das Gedrängel um gute Plätze zum Fotografieren etwas nachgelassen hatte, begrüßte Klaus Lederer als Spitzenkandidat die Gäste. In seiner Ansprache begründete er den politischen Ansatz der Kampagne: „Parteien präsentieren sich gern mit einem ‚Claim‘. Einer Zusammenfassung von all den Dingen, die sie im Wahlkampf präsentieren wollen. Wir haben uns für einen anderen Weg entschieden. Für eine Frage, die wir uns immer wieder gestellt haben. Und die viele Menschen immer wieder an uns gerichtet haben.“

Klare Botschaft.

Diese Frage enthüllte er anschließend mit der Landesgeschäftsführerin Katina Schubert auf einem großen Aufsteller: „Wem gehört die Stadt? Wem gehört eigentlich Berlin?“

Stefan schaut, wer denn eigentlich wo kandidiert in Berlin.

Die Berliner LINKE stellt jedoch nicht nur Fragen: „Statt leerer Phrasen bieten wir Antworten, vernünftige Politik, schlüssige Konzepte und eine Menge Erfahrung“, erklärte der Landesvorsitzende.

Es kann also losgehen.