Menü X
Nicole Trommer

Erfolgreiche Empfehlung

Berliner LINKE stellt sich zur Wahl im Herbst auf

Stefan fand die richtigen Worte für eine gute Politikerin.

DIE LINKE will eigentlich so gar nicht eine Wochenendpartei sein, sie mag dafür Parteiwochenenden umso mehr. So stand am vergangenen Freitagabend und dem folgenden Samstagvormittag beim Berliner Landesparteitag in Adlershof die Verabschiedung eines selbstbewussten Wahlprogramms auf der Tagesordnung, das dann auch mit großer Mehrheit angenommen wurde. Am Samstagnachmittag und am Sonntag wurden dann in der LandesvertreterInnenversammlung die Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus im September gewählt. Der Landesvorstand hat per Personalfindungskommission eine Liste mit 30 Männern und Frauen vorgelegt, angeführt von Klaus Lederer und Katrin Lompscher. Und wie das mit Vorschlägen so ist, war nicht jeder damit einverstanden. So gab es einige konkurrierende Bewerbungen, die dann aber bis auf die Konkurrenz um Platz 27 mit einem Erfolg des Listenvorschlags endete.

ein schönes pro von Stefan für Katrin (im Hintergrund).

Stefan hatte sich als Delegierter spontan zu einer Fürrede zugunsten von Katrin Möller aus Pankow entschieden, die als Listenkandidatin für Platz 17 nominiert worden war. Katrin ist bereits Abgeordnete und macht eine sehr gute Arbeit im Bereich Jugend- und Familienpolitik. Die Unterstützung war von Erfolg gekrönt, trotz einer sogenannten „Kampfkandidatur“ bekam Katrin über 70 Prozent der Stimmen.