Menü X
Gabi Kuttner

Feuchter Rosenthaler Herbst

Luftballons kommen immer gut an.

Der Bürgerverein Rosenthal war sehr hoffnungsvoll: "Am dritten Wochenende im September steppen der ‚Pankower‘ und der ‚Rest Berlins‘ sowie des Brandenburger Umlandes alljährlich in Rosenthal!“ schrieben sie in einer Presseerklärung. Immerhin galt es 785 Jahre Rosenthal zu feiern, 1230 wurde das Dorf, seit 1920 Teil von Berlin, erstmalig erwähnt. Doch ausgerechnet in diesem Jahr spielte das Wetter zum Rosenthaler Herbst eine eher ungemütliche Rolle.

Nach dem Fest.

Vielleicht schwächelte das Fest am Samstag auch, weil eine Woche nach dem Fest an der Panke erneut zu einer Laubinger-Veranstaltung eingeladen wurde.

Stefan und die Wilhelmsruher Standbesetzung der LINKEN trotzten jedoch allen Widrigkeiten, boten Informationen und Luftballons an, was beides auf gutes Interesse stieß. Nach zwei Stunden waren die Schuhe nass und alle freuten sich auf den Kaffee zu Hause, nicht ohne den Rosenthalern für ihr sonntägliches Programm mit Kirchbesichtigung und Turmbesteigung und vor allem dem Festumzug mit historischen Bildern besseres Wetter und viele Besucher zu wünschen.