Menü X
Diren Yapar

Unterwegs mit einem Rinderzüchter

Mit Gregor Gysi zu Besuch beim Stadtgut Blankenfelde

Blankenfelder Erinnerungen

Das letzte Mal war Gregor Gysi vermutlich Anfang der Sechzigerjahre in dem beschaulichen Dorf im Norden Pankows. Damals absolvierte er hier eine Lehre zum Rinderzüchter – auf Empfehlung seiner Schulleiterin. Es ist bis heute nicht genau überliefert, welche dort vermittelten Fähigkeiten und Fertigkeiten ihm später als erfolgreichen Rechtsanwalt und Politiker zum Vorteil gereichten.

Gregor Gysi und sein Begleiter.

Nach knapp 40 Jahren kehrte er nun nach Blankenfelde zurück und ich freute mich, ihn im Namen von Stefan begleiten zu können. Ich hatte Gregor, den Politiker, schon mehrmals live erlebt, hier aber habe ich ein kleines bisschen den Privatmann kennen gelernt, denn er gab dem Leiter des Pankower Museumsverbunds Bernt Roder ein ausführliches Zeitzeugeninterview über seine Blankenfelder Erfahrungen. Er berichtete von seinen Erlebnissen als Lehrling und konnte sich sogar noch an seine Ausbildungsleiterin erinnern, die ihrerseits wiederum nur positives über Gregor zu erzählen wusste.

Nach dem Interview machten wir noch einen gemeinsamen Rundgang auf dem Stadtgut, bei dem sich Gregor Gysi auch einen Teil der aktuellen Ausstellung ansah.