Menü X
Stefan Liebich

Spende für fröhlichen Marxisten

Der "Querdenker und fröhliche Marxist" Jürgen Kuczynski aus Weißensee hat mich mit seinem Buch "Dialog mit meinem Urenkel" sehr zum Nachdenken angeregt. Die Bezirksverordnetenversammlung des Bezirks Pankow hat beschlossen, eine öffentliche Grünfläche am Kreuzpfuhl, unweit seines langjährigen Wohnorts, nach dem Wissenschaftler und Antifaschisten (1904–1997) zu benennen. Im »Jürgen-Kuczynski-Park« sollen bis zum Weltfriedenstag am 1. September ein Reliefporträt des Marxisten und eine erläuternde Tafel aufgestellt werden. Einen Entwurf des Porträts hat der Grafiker Harald Kretzschmar angefertigt. Die Kosten für die Umsetzung kann die Bezirksverwaltung allein nicht aufbringen. Sie hat deshalb ein Spendenkonto eingerichtet. Ich habe bereits gespendet und bitte um Nachahmer.

Zahlungsempfänger:
Bezirksamt Pankow von Berlin.
IBAN: DE24100708480513164400.
BIC: DEUTDEDB110.
Stichwort: Jürgen Kuczynski