Menü X

Palast für das Volk

Heute hat der Berliner Kultursenator Thomas Flierl (Linkspartei.PDS) die Berliner Direktkandidaten zu einer Bergbesteigung eingeladen. Nicht in den Alpen, sondern im 'Volkspalast', dem ehemaligen Palast der Republik, der momentan kulturell genutzt wird. Der Palast ist inzwischen vom Asbest befreit und soll nach dem Willen von Bundesregierung und Bundestag abgerissen werden. Die Linkspartei.PDS ist dagegen, weil wir einen Abriss ohne Konzept, was dann kommen soll, für falsch halten. Der heutige Besuch hat mich darin nur bestätigt. Wir meinen, an diesem zentralen Ort in der Mitte Berlins, muss eine öffentliche Stätte der Diskussion und Begegnung Platz haben. Eine grüne Wiese oder aber ein Luxushotel wären hier falsch!
Stefan Liebich