Menü X
Stefan Liebich

Zeig dein Bein

Noch bis zum 4. April zeigen Menschen weltweit auf Fotos mit einem hochgeschlagenem Hosenbein ihre Solidarität mit Opfern von Minen und Streumunition und fordern von den USA, China, Russland und allen anderen noch fehlenden Nationen den Beitritt zur Landminen-Konvention. Die Kampagne „Zeig dein Bein für eine Welt ohne Minen“, initiiert von Handicap International, Sodi und anderen macht auf die zahllosen Opfer von Landminen aufmerksam, bis zu 40 Prozent der Betroffenen sind Kinder. Möglichst viele Menschen sollen nun animiert werden, sich mit einer einfachen Geste – eben einem Foto mit einem hochgekrempelten Hosenbein – ihre Solidarität mit den Minenopfern zu zeigen. Ich bin dabei.