Menü X

Leserbrief zu "Kriegstrommler des Tages: Aiman Al-Sawahiri"

Sie schreiben unter anderem "Im Ziel einig, doch in der Wahl der Mittel scheinbar moderater, hatte sich am Freitag bereits der Linke-Politiker Stefan Liebich erklärt. (…) Assads bewaffnete Gegner ignorierte er dabei mit links." Das ist unwahr. Zutreffend hingegen ist, daß ich u.a. folgendes erklärt habe: "In den zuletzt beratenen Resolu­tionsentwurf wurden nachvollziehbare Bedenken aufgenommen, die Gewalt auf allen Seiten verurteilt und Militäreinsätze nach Artikel 42 der UN-Charta, also der falsche 'libysche' Weg, ausgeschlossen. Rußland und China sollten daher endlich den Weg frei machen, um die von allen anderen Mitgliedern des UN-Sicherheitsrates eingebrachte Resolution zur Verurteilung der Gewalt in Syrien zu verabschieden." Damit unterstreiche ich, ebenso wie der Resolutionsentwurf, daß sowohl Assad als auch die Rebellen die Gewalt beenden müssen.

Stefan Liebich, Berlin