Menü X
Steffen Pachali

Trauer um Klubkultur im Prenzlauer Berg

Die Klubszene in Prenzlauer Berg war einmal bunt und bekannt. Dass das kaum noch so ist, liegt u.a. auch daran, dass durch eine falsche und fatale Weichenstellung in der Stadtentwicklungspolitik in den 1990er Jahren Klubs, die "naturgemäß" auch mal etwas lauter sein können, im Wohngebiet nicht mehr toleriert werden oder den Bauvorhaben von Investoren weichen müssen.

Auch der Klub der Repulik in der Pappellalle muss nun schließen. Mit einer öffentlichen Kunstperformance machten Betreiber, Freunde und Unterstützer darauf aufmerksam. Ca. 100 Menschen, darunter Stefan Liebich und ich, und auch ein Hund waren dabei, als bei Kerzen und Blumen die Namen derjenigen Klubs "ans Kreuz geschlagen" wurden, die in den letzten Jahren schließen mussten. Das Gebäude, in dem sich der Klub der Repulik noch befindet, wird bald abgerissen, weil der Eigentümer dort Wohnungen errichten will.