Menü X

Politik für Pankow

Berlin ist die Stadt, in der ich seit 1984 zu Hause bin. Ich wohne seit vielen Jahren in Pankow, einem wunderbaren Bezirk, der zugleich auch mein Wahlkreis ist.

Die Pankowerinnen und Pankower wählten mich 2009 und 2013 direkt in den Deutschen Bundestag, ein Erfolg, der keinesfalls selbstverständlich war und über den ich mich sehr gefreut habe.

Als Sprecher der Berliner Landesgruppe in unserer Fraktion kümmere ich mich gemeinsam mit meinen fünf anderen Berliner Abgeordnetenkolleginnen und -kollegen um die besonderen Interessen und Probleme der Berlinerinnen und Berliner. In einer Art Patenschaft nehme ich mir außerhalb meines Wahlkreises insbesondere der Sorgen und Nöte der Wählerinnen und Wähler in Reinickendorf an.

Ich bin viel und gern bei Initiativen und Vereinen zu Besuch, bei Gewerbetreibenden und Startups. Man trifft mich auf Stadtteilfesten und Infoständen. Und ich habe selbst gern Gäste, etwa zu meinem regelmäßigen Sommerfest oder zu meiner Veranstaltungsreihe Brot, Pop & Politik.

  • 19.04.2017, Diren Yapar

    LINKER versus CDU

    Kurz vor den Osterferien veranstalteten Schülerinnen und Schüler des Pankower Rosa-Luxemburg-Gymnasiums eine Podiumsdiskussion unter dem Titel „Der Kriegseinsatz in Syrien - legitimiert, koordiniert und nachhaltig?“. Organisatoren waren die Abiturienten Robert Valeske und Leonhard Rose. Robert ist für Stefan bereits ein bekanntes Gesicht ... Mehr...

  • 13.04.2017, Diren Yapar

    Scheck für Mietergutachten

    Die Reinickendorfer Mieterinitiative „Mieterprotest Lettekiez“ wehrt sich gegen überzogene Mieterhöhungen des  Wohnungsunternehmens Vonovia (ehemals GAGFAH), die diese als Modernisierung tarnt. Als Paten-Abgeordneter für Reinickendorf machte sich Stefan gemeinsam mit Felix Lederer, Fraktionsvorsitzender der Linken in der Reinickendorfer BVV, selbst ein Bild und kam mit den Mieterinnen und Mietern ins Gespräch ... Mehr...

  • 10.04.2017, Talita Gergely

    Mutige Seniorinnen und Senioren

    Die Nummer 10 in der Stille Straße ist nicht irgendeine Hausnummer, seit 2012 ist die Adresse wohl bekannt, machten das Haus und seine Nutzerinnen und Nutzer weltweit Schlagzeilen. Der Erhalt der Begegnungsstätte Stille Straße 10 in Pankow ist das Ergebnis eines engagierten Einsatzes und beispielloser Zivilcourage jener Seniorinnen und Senioren, die vor fünf Jahren mit einer 112-tägigen Hausbesetzung für den Erhalt ihrer Einrichtung gekämpft haben ... Mehr...

  • 04.04.2017, Talita Gergely

    Schule und digitale Medien

    Am 29. März besuchte Stefan die Elterntagung an der Wilhelm-von-Humboldt-Gemeinschaftsschule am Humannplatz. Der Anlass des Besuches war die Übergabe eines Schecks des Vereins der Bundestagsfraktion DIE LINKE zur Unterstützung des Projekts „Digitale Medien nutzen“. Der Alltag der Schülerinnen und Schüler wird schon seit geraumer Zeit vom regen Umgang mit den digitalen Medien bestimmt ... Mehr...

  • 03.04.2017, Talita Gergely

    Keine Regierung ohne Kompromisse

    Nach einem langen Sitzungstag in der letzten Märzwoche besuchte Stefan die Genossinnen und Genossen der Basisorganisation Vineta in Pankow. Bei dem Treffen ließ er seine Abgeordnetentätigkeit in der 18. Wahlperiode Revue passieren und sprach über Außenpolitik und die Möglichkeit eines Mitte-Links-Bündnisses auf Bundesebene ... Mehr...

  • 29.03.2017, Talita Gergely

    Rot, radikal, rüstig

    In der vorletzten Märzwoche besuchte Stefan Genossinnen und Genossen der Basisorganisation „Tautviertel“ in Prenzlauer Berg. Er zog Bilanz über seine Abgeordnetentätigkeit, gab eine Einschätzung der aktuellen (welt-)politischen Lage und gab einen Ausblick auf die bevorstehende Bundestagswahl und den Wahlkampf ... Mehr...

  • 22.03.2017, Diren Yapar

    Ehrung für Künstler Klemke

    Als Stefan noch ein Junge war, standen Bücher wie „Lütt Matten“, „Bootsmann auf der Scholle“ oder auch „Die Schwalbenchristine“ mit den wunderbaren Illustrationen von Werner Klemke in seinem Bücherschrank. Später hat er sich über die Klemke-Zeichnungen und den berühmten Klemke-Kater im „Magazin“ gefreut ... Mehr...

  • 10.03.2017, Hartmut Seefeld

    Große Pläne in kleiner Bar

    Auswärts war vorgestern, längst wird in Berlin Klausur gehalten. So jedenfalls hielt es das teamliebich auch in diesem Jahr. An vertrautem Ort in der Brotfabrik Weißensee trafen wir uns zum Reden, Aufgaben verteilen, Ideen suchen und Ideen finden, um gut gerüstet in den Endspurt dieser Wahlperiode zu treten ... Mehr...

  • 10.03.2017, Diren Yapar

    Preis für schulisches Engagement

    Die Ehrenpreisvergabe am Rosa-Luxemburg-Gymnasium fand in diesem Jahr am 6. März statt, einen Tag nach dem 146. Geburtstag von Rosa Luxemburg. Geehrt werden durch den Schulverein Schülerinnen und Schüler, die in den vergangenen Monaten ganz besonderes Engagement gezeigt haben.... Mehr...

  • 09.03.2017, Gabi Kuttner

    Begegnungen mit ungewöhnlichen Frauen

    Seit etlichen Jahren trifft sich das teamliebich am Vorabend des Internationalen Frauentags im Wahlkreisbüro. Diesmal waren auch Delia Hinz und Oliver Höfinghoff, Referent von Pankows Bürgermeister Sören Benn, dabei. Alle hatten ihr Lieblingsmesser, Schere und Handschuhe dabei, um die zahlreichen Rosen für die Frauentagsaktion fit zu machen ... Mehr...

  • 02.03.2017, Gabi Kuttner

    Weltoffenes Pankow

    Der Reigen der von Stefan initiierten Informationsbesuche schloss sich in der vorigen Woche mit dem Besuch der Pankower Integrationsbeauftragten Katarina Niewiedzial im Wahlkreisbüro. In ihrem Bereich geht es nicht nur um die Situation von Flüchtlingen, auch die europäische Zuwanderung wächst. Das ist sowohl auf dem Arbeitsmarkt spürbar, als auch bei den Obdachlosenzahlen unter den europäischen Zuwanderern ... Mehr...

  • 02.03.2017

    Brief an bulgarischen Botschafter

    Um den Schulgarten der Bornholmer Grundschule in Prenzlauer Berg zu retten, hat sich der Bundestagsabgeordnete Stefan Liebich (LINKE) an den bulgarischen Botschafter Radi Naidenov gewandt. Der Garten soll einem Erweiterungsbau für 144 Schüler weichen, dabei befindet sich auf der anderen Seite im ehemaligen DDR-Botschaftsviertel ein unbebautes Grundstück, dass der Republik Bulgarien gehört (»nd« berichtete) ... Mehr...

  • 27.02.2017, Diren Yapar

    Der Mann, der nach Kirchner kam

    Am 25. Januar wählte die Pankower BVV Vollrad Kuhn (Bündnis90/Die Grünen) als Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung und Bürgerdienste in das Bezirksamt. Kuhn ist zugleich Stellvertretender Bezirksbürgermeister. Notwendig wurde die Nachwahl, weil Amtsvorgänger Jens-Holger Kirchner Staatssekretär für Verkehr in der Berliner Landesregierung wurde ... Mehr...

  • 24.02.2017, Gabi Kuttner

    GenossInnen in produktiver Unruhe

    Am Mittwochabend war Stefan bei der Basisorganisation Weißensee zu Gast. Neben außenpolitischen Themen wie dem Brexit oder die zahlreichen Irritationen um den neuen US-Präsidenten waren die bevorstehenden Bundestagswahlen von großem Interesse. Auf die Genossinnen und Genossen hier konnte und kann sich Stefan gerade im Wahlkampf uneingeschränkt verlassen ... Mehr...

  • 21.02.2017, Gabi Kuttner

    Qualitätssprung statt Dauerschleife

    In der vorigen Woche bekam Stefan Besuch von Heike Gerstenberger. Sie ist die Pankower Gleichstellungsbeauftragte, ein sehr gern gesehener Gast mit ihrem großen Herzen für die Frauen und ihrer schier unerschöpflichen Zähigkeit bei der Durchsetzung wichtiger Projekte. Mehr...

  • 20.02.2017

    Deutsch-national passt nicht nach Pankow

    Auch in Pankow wird es Pazderski allerdings mit einem starken Linken-Kandidaten zu tun bekommen. Bereits im Januar nominierte die dortige Linke fast einstimmig Stefan Liebich als Direktkandidaten. Er hatte bereits bei den Wahlen 2009 gegen Wolfgang Thierse (SPD) und 2013 gegen Lars Zimmermann (CDU) das Direktmandat gewinnen können ... Mehr...

  • 13.02.2017, Gabi Kuttner

    Mit kalten Füßen und roten Nasen

    Monatlich an Infoständen den Bürgerinnen und Bürgern für Gespräche zur Verfügung zu stehen, ist oft genug auch eine wetterbedingte Herausforderung. Doch egal ob mit kalten Füßen oder roten Nasen - es wird nicht gekniffen. Das war am 28. Januar am Arnimplatz in Prenzlauer Berg so, ... Mehr...

  • 10.02.2017, Gabi Kuttner

    Ein Lobbyist der Schwachen

    Als Mitbegründer und Geschäftsführer des Vereins „Fördern durch Spielmittel e. V.“ ist Siegfried Zoels seit Jahren mit internationalen Veranstaltungen und Projekten betraut und hat sich auf dem Gebiet der Inklusion behinderter Menschen besondere Meriten verdient. Der Kulturwissenschaftler mit politischen ... Mehr...

  • 09.02.2017, Diren Yapar

    Neuer Mann an der Fraktionsspitze

    Nachdem Stefan einige Antrittsbesuche in der Bezirkspolitik absolvierte, besuchte er nun auch den Fraktionsvorstand der Linksfraktion in der Pankower Bezirksverordnetenversammlung. Der neue Fraktionsvorsitzende Matthias Zarbock, er löste den langjährigen Vorsitzenden Michael van der Meer ab, den die ... Mehr...

  • 07.02.2017, Gabi Kuttner

    Auf gepackten Koffern

    Zum Monatsbeginn besuchte Stefan das einzige Mitglied im Pankower Bezirksamt, welches schon in der vorherigen Wahlperiode dort vertreten war. Dr. Torsten Kühne (CDU) zeichnet seit den letzten Wahlen für die Abteilung Schule, Sport, Facility Management und Gesundheit verantwortlich. Der Besuch platzt mitten in dessen Umzugsvorbereitungen, denn sein neuer Dienstsitz ist statt in der Fröbelstraße in Prenzlauer Berg nunmehr im alten Rathaus von Weißensee ... Mehr...

Blättern: