Menü X

Blog

  • 15.06.2017, Hartmut Seefeld

    Da sind wir aber immer noch!

    Auch fünf Jahre nach der erfolgreichen Besetzung des von Schließung bedrohten kommunalen Freizeittreffs für Senioren in der Stille Straße 10 in Pankow herrscht dort noch ordentlich Leben in der Bude. Nach zähen Verhandlungen mit dem Bezirksamt Pankow übernahm nach 111tägigen Auseinandersetzungen im Herbst 2012 die Volkssolidarität die Trägerschaft, der Bezirk wurde von allen Kosten befreit ... Mehr...

  • 14.06.2017

    Nato kein Bündnis der Werte

    Die Linke verweist dagegen auf die Demokratie-Verpflichtungen aller Mitglieder. Und deshalb meint Außenexperte Stefan Liebich: "Wenn das 'Bündnis der Werte' ernst gemeint wäre, hätte die Türkei in der Nato nichts zu suchen." Aus: "Eine Nato ohne die Türkei – ist das möglich?", rp-online, 14. Juni ... Mehr...

  • 12.06.2017, Diren Yapar

    Europa retten!

    Auf dem Bundesparteitag in Hannover ging es auch darum, wie DIE LINKE. zur Europäischen Union steht. "Wir sind nicht bei den Totengräbern der Europäischen Union. Wir müssen die Retterin sein!", so Stefan Liebich.   Mehr...

  • 08.06.2017, Laura Hohenberger

    Den Frieden zu erhalten

    Am 7. Juni war Stefan zu einem Wählerforum der Volkssolidarität in der Seniorenstiftung Prenzlauer Berg eingeladen. Zusammen mit Gottfried Ludewig von der CDU und Stefan Gelbhaar vom Bündnis 90/Die Grünen ging es um Themen, die von akuten Alltagssorgen der Anwesenden bis zur aktuellen außenpolitischen Lage reichten ... Mehr...

  • 06.06.2017

    Soldaten gehören nach Hause

    "Wir sind ja der Auffassung, dass die Soldaten nicht woanders hin verlagert, sondern nach Hause geholt werden sollen. Der Einsatz, der gegenwärtig in Syrien stattfindet, verstößt auch noch zu allem Übel gegen das Völkerrecht. Es gibt keinen Beschluss des UN-Sicherheitsrats, dass deutsche Soldaten auf syrischem Territorium tätig sein können" ... Mehr...

  • 06.06.2017

    Fragezeichen zum Einheitsdenkmal

    Im ARTE Journal sagten der ehemalige Pankower Abgeordnete Wolfgang Thierse und der 2009 und 2013 direkt gewählte Abgeordnete Stefan Liebich ihre Meinung zur vom Deutschen Bundestag beschlossenen "Einheitswippe". ... Mehr...

  • 06.06.2017

    Keine militärische Abschottung der EU

    Vizepräsidentin Ulla Schmidt: Vielen Dank . – Der Kollege Stefan Liebich hat jetzt das Wort für die Fraktion Die Linke. Bitte schön.   (Beifall bei der LINKEN) Stefan Liebich (DIE LINKE): Frau Präsidentin! Sehr geehrte Damen und Herren! Lieber Herr Gabriel, Sie haben ja eben am ganz großen Rad gedreht ... Mehr...

  • 31.05.2017, Stefan Liebich

    Tegel ist eine Zeitbombe

    Die Katastrophe kam am Sonntagabend und sie kam faktisch aus dem Nichts. Im Oktober 1992 stürzte im Amsterdamer Südosten ein Flugzeug aus Israel nach dem Start in einen Wohnblock. Neben den vier Besatzungsmitgliedern starben auch 39 Menschen am Boden. Als Ursache wurde Materialversagen ausgemacht, ein Triebwerk war beim Steigflug abgerissen ... Mehr...

  • 24.05.2017, Talita Gergely

    Zeit zum Reden

    Um die schönste Zeit des Jahres zu begrüßen, lud die Linksfraktion Pankow am vergangenen Freitag zum Frühjahrempfang in die Brotfabrik am Caligariplatz. Stefan, der parallel an einer Podiumsdiskussion in Chemnitz teilnahm, wurde von seinem teamliebich würdig vertreten. Als dessen neuestes Mitglied war es für mich eine wunderbare Gelegenheit, etliche der Pankower Genossinnen und Genossen kennenzulernen und mit ihnen interessante Gespräche in lockerer Atmosphäre zu führen ... Mehr...

  • 24.05.2017, Talita Gergely

    Sozial. Gerecht. Für Alle.

    Am 20. Mai fand die 5. Hauptversammlung des Bezirksverbandes DIE LINKE. Pankow statt. Im Mittelpunkt stand der bevorstehende Wahlkampf. Zwei klare Ziele wurden benannt: Im Wahlkreis 76 (Pankow-Weißensee-Prenzlauer Berg West) wollen wir zusammen mit Stefan Liebich um den Hattrick beim Direktmandat kämpfen ... Mehr...

  • 19.05.2017, Stefan Liebich

    In aller Freundschaft

    Es war der Beginn einer wunderbaren Freundschaft, als ich im Mai 2005 den Berliner Landesverband der neuen Partei »Arbeit und Soziale Gerechtigkeit – Die Wahlalternative« erstmals als »Gurkentruppe« titulierte. Die kleine Truppe kannte damals vor allem einen Gegner – uns, die PDS. Wir sollten unbedingt aus der Koalition mit der SPD aussteigen, so die stetige Forderung, denn wir würden dort ohnehin nur »Neoliberalismus mit menschlichem Antlitz« betreiben ... Mehr...

  • 18.05.2017, Talita Gergely

    Pankower Tor im Endspurt

    Nicht weit entfernt vom Pankower Zentrum an der Breite Straße liegt das Gelände des ehemaligen Rangierbahnhofs, welcher schon seit Jahren nicht mehr in Betrieb ist. Das 40 Hektar große Areal gehört dem Berliner Möbelunternehmer Kurt Krieger, der es 2009 erworben hatte. Hier soll ein neues Stadtviertel gebaut werden ... Mehr...

  • 18.05.2017

    SPD ist am Zug

    Nach der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen hat der SPD-Kanzlerkandidat aus Sicht der Linken nun freie Hand. "Schulz muss sagen, was er will und was nicht. Ich kann in meinem Wahlkreis nicht als Befürworter von Rot-Rot-Grün unterwegs sein, wenn sich die SPD längst davon verabschiedet hat", sagt Liebich ... Mehr...

  • 18.05.2017

    Spende für den Kiezladen

    Durch den kleinen Mitgliedsbeitrag oder regelmäßige kleine Spenden gelingt es dem Verein schon fast, die monatliche Miete für den Kiezladen zusammenzubekommen. Aber eben nur fast. Deshalb sind weitere Vereinsmitglieder und Spenden stets willkommen. Eine solche Spende in Höhe von 340 Euro überbrachte der Bundestagsabgeordnete Stefan Liebich (Die Linke) beim Kiezfest ... Mehr...

  • 17.05.2017, Talita Gergely

    Auf der Straße

    Egal ob vor oder nach den Wahlen, die monatlichen Infostände von Stefan quer durch den Bezirk finden immer statt. Es ist eine gute Möglichkeit für ihn, um mit Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen. Im März hatte Stefan mit seinem teamliebich auf der Berliner Allee in Weißensee zum Kaffee eingeladen ... Mehr...

  • 17.05.2017

    Berliner Landesgruppe war keine Soloshow

    ... Die Landesgruppe der Berliner Linken ist trotzdem keine Soloshow. Drei weitere, einflussreiche und erfahrene Abgeordnete waren in der Wahlperiode seit 2013 wichtige Stützen der Bundestagsfraktion: der Partei-Realo Stefan Liebich, der sich in den vergangenen vier Jahren als außenpolitischer Experte profilierte und dem in der Zukunft noch viel zuzutrauen ist ... Mehr...

  • 16.05.2017, Nicole Trommer

    Augen auf beim Ankreuzen

    Etwa einmal im Jahr besucht Stefan den Geschäftsführer des Pankower JobCenters Axel Hieb. Am Freitag trafen sie sich in einem riesigen Konferenzraum der Behörde und sprachen über aktuelle Themen. In seinen Bürgergesprächen wird Stefan immer wieder auf ergangene Bescheide des JobCenters angesprochen und oft teilt er auch die Kritik ... Mehr...

  • 16.05.2017, Talita Gergely

    Besuch aus dem Südwesten

    Wenn keine Sitzungswoche ist, dann trifft Stefan immer wieder auch politisch interessierte Mitmenschen, um gemeinsam über Themen zu diskutieren, die ihnen unter den Nägel brennen. So war es auch vorige Woche, als er eine Delegation des Beamten-Wohnungs-Vereins zu Berlin e.G. aus Steglitz-Zehlendorf im Bundestag begrüßte ... Mehr...

  • 15.05.2017

    „Geniale“ Strategie

    Die Sozialdemokraten hätten „am Ende mit ihrem falschen Fokus das Geschäft der Konkurrenz von Mitte-Rechts betrieben“. Dieser Tenor lag durchaus nahe - war der lange Wahlabend doch auch einer der kommunizierenden Röhren: eine mögliche Niederlage der Linkspartei bedeutete auch eine mögliche Mehrheit für CDU und FDP ... Mehr...

  • 11.05.2017, Gabi Kuttner

    Erinnerung an Verantwortung

    Am Montag war der 8. Mai – der Tag der Befreiung Europas vom deutschen Faschismus. Ehrensache, dass Stefan an diesem Tag an den Kranzniederlegungen am Sowjetischen Ehrenmal in der Schönholzer Heide, am Mahnmal des Polnischen Soldaten im Friedrichshain, am Gedenkstein am Ostseeplatz und am Ehrenmal in Buch teilnahm ... Mehr...

Blättern: