Menü X

In den Medien

  • 12.09.2017

    Kreuz und quer durch den Kiez

    Die BZ hat sich einen Smart genommen, einen Reporter reingesetzt, ihn Wahl o Smart getauft und kurvte dann mit Berliner Bundestagskandidaten durch deren Kieze. Auch Stefan Liebich war an Bord, und drehte mit dem Reporterchauffeur eine Runde, vorbei am Schloss Schönhausen, durch den Majakowski-Ring zum Anger, dann am ehemaligen Rangierbahnhof vorbei nach Prenzlauer Berg zur Bösebrücke und wieder zurück ... Mehr...

  • 08.09.2017, Stefan Liebich

    Für immer Merkel?

    Es ist Wahlkampf, doch Angela Merkel lehnt sich entspannt zurück. Man hört fast schon den Rotweinkorken ploppen. "Uns ging es noch nie so gut wie heute", sagte sie im Bundestag. Folgerichtig lautet ihr alles überlagernder Wahlwerbespruch: "Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben." Glaubt man den Umfragen, steht ihr und der CDU/CSU tatsächlich ein deutlicher Sieg bevor ... Mehr...

  • 08.09.2017, Hartmut Seefeld

    Beim GEMA-Marathon

    Die GEMA wacht eigentlich sehr gestreng über die Nutzungsrechte aus dem Urheberrecht von mehr als 68.000 Komponisten, Textdichtern und Musikverlegern sowie von über zwei Millionen Rechteinhabern aus aller Welt. Das läuft nicht immer unumstritten ab und so hat die Gesellschaft einen eigenen Bereich für politische Kommunikation ... Mehr...

  • 04.09.2017

    Wunderschön. Bunt. Teuer.

    Für die Prenzlauer Berg Nachrichten hat Stefan einen Steckbrief ausgefüllt. Hier sind nun, sehr knapp bemessen, seine Antworten zu lesen. Ob man ihn dadurch besser kennenlernt, wird man sehen, auf alle Fälle persönlich treffen kann man ihn auch am 8. September zur Podiumsdiskussion der Prenzlauer Berg Nachrichten im Gemeindesaal der Immanuelkirche in der Immanuelkirchstraße 1, gemeinsam mit weiteren Pankower Bundestagskandidatinnen – und kandidaten ... Mehr...

  • 31.08.2017

    Kein Flüchtlingsgipfel, sondern ein Flüchtlings-Vermeidungsgipfel

    Europa will enger mit afrikanischen Staaten zusammenarbeiten, um den Flüchtlingsstrom einzudämmen. Bei einem Spitzentreffen in Frankreich, zu dem auch Angela Merkel am Montag anreiste, sitzen auch Vertreter aus Spanien, Italien, Libyen, Niger und Tschad mit am Tisch. Das Info-Radio des rbb wollte von mir wissen, was ich von diesem Treffen halte ... Mehr...

  • 31.08.2017, Stefan Liebich

    Wo links isch

    Spätzle auf der Kollwitzplastik, Kauft nicht bei Schwab`n-Slogan an einer Hauswand – ein merkwürdiger Kulturkampf hatte vor nicht allzu langer Zeit den Prenzlauer Berg heimgesucht. Als Bundestagsabgeordneter, der den Wahlkreis bereits zweimal direkt gewann, lehnte ich dieses Bashing vom ersten Tag an ab ... Mehr...

  • 31.08.2017

    Keine Festung Europa

    Skeptisch blieb Linken-Außenpolitiker Stefan Liebich: "Tschad und Niger gehören zu den ärmsten Staaten der Welt und werden zudem von der islamistischen Terrorgruppe Boko Harm attackiert", erläuterte Liebich. Auch Libyen sei kein funktionierender Staat. "Diese Länder haben andere Sorgen, als die Flüchtlingsprobleme der EU zu lösen", so Liebich ... Mehr...

  • 29.08.2017

    Deeskalation trotz Nordkoreas erneuter Provokation

    "Nordkoreas Verstoß gegen die einstimmigen Beschlüsse des Sicherheitsrats der UN ist eine erneute Provokation", erklärt der Obmann der Fraktion DIE LINKE im Auswärtigen Ausschuss, Stefan Liebich, anlässlich des neuerlichen Tests einer ballistischen Rakete durch das nordkoreanische Militär. Liebich weiter: „Dem ... Mehr...

  • 28.08.2017, Hartmut Seefeld

    Mit dem Kurier auf Spritztour

    In diesem Jahr habe ich mir ein ganz besonderes Wahlkampfmobil zugelegt und zugleich einen Jugendtraum erfüllt: eine Schwalbe. Das E-Bike, gern auch MySchwalbe genannt, kommt gut auf Tempo und braucht zum Aufladen nur eine normale Hausstromsteckdose. Der Berliner Kurier berichtete heute ganzseitig darüber ... Mehr...

  • 24.08.2017

    Duell in Pankow

    Die Abendschau des rbb sieht im Pankower Bundestagswahlkampf in erster Linie ein Duell zwischen Stefan und seinem Herausforderer von der CDU, der bereits 2009 ziemlich erfolglos versuchte, diesen Wahlkreis zu gewinnen. Auf dem Pankower Anger setzte Stefan sich gestern gemeinsam mit Bürgerinitiativen für die Schließung des alten Flughafens Tegel ein und machte zudem klar: „Ich trete für soziale Gerechtigkeit und Umverteilung an, das tut die CDU nicht ... Mehr...

  • 16.08.2017

    Lupenreiner Wahlkampf

    Auch der Bundestagsabgeordnete Stefan Liebich (LINKE) wirft Dobrindt »lupenreinen Wahlkampf« vor. Der Minister wolle der Union die Stimmen der Tegel-Befürworter sichern, obwohl er genau wisse, »dass seine Forderung keinerlei Folgen haben wird«. Aus: "Minister für unsinnige Projekte", neues deutschland, 16 ... Mehr...

  • 15.08.2017

    Willkommen zu Dobrindts Tegel-Show

    „Alexander Dobrindts geplante erstmalige Teilnahme an der Gesellschafterversammlung der Berliner Flughafengesellschaft ist lupenreiner Wahlkampf. Der Verkehrsminister versucht lediglich, sich und die Forderung, den Flughafen Tegel auch nach der Eröffnung des neuen Berliner Hauptstadtflughafens offenzuhalten, medienwirksam in Szene zu setzen“, erklärt Stefan Liebich, Sprecher der Berliner Landesgruppe der Fraktion DIE LINKE ... Mehr...

  • 14.08.2017

    Wahlplakate mit bekannten Gesichtern

    Die Pankower werden auf den Wahlplakaten überwiegend bekannte Gesichter sehen. Denn die aussichtsreichen Direktkandidaten sitzen bereits im Bundestag oder im Abgeordnetenhaus. So tritt Stefan Liebich (Die Linke) bereits zum dritten Mal als Direktkandidat im Wahlkreis 76 an. Er konnte bereits 2009 und 2013 das Direktmandat in Pankow gewinnen ... Mehr...

  • 11.08.2017

    Zukunft ohne TXL

    Der Tagesspiegel wollte für seinen Pankow-Newsletter wissen, wo ich mich in Pankow gern aufhalte, was mich hier nerven würde, wofür ich mich im Bundestag einsetze und wie ich zur Offenhaltung Tegels stehe. Nachstehend können Sie meine Antworten lesen.... Mehr...

  • 10.08.2017

    Luft nach oben

    Außenpolitiker Stefan Liebich, Mitglied des Reformer-Flügels, hofft trotzdem auf mehr Zurückhaltung in der eigenen Partei: „Alle messen mit zweierlei Maß, wir sollten das nicht auch noch tun“, sagte er. „Wenn es um die Türkei geht, bleibt die Bundesregierung zu still, bei Kritik an Russland sind aber wir nicht laut genug ... Mehr...

  • 10.08.2017

    Pankow: Liebich

    Gleich daneben lächelt der dazugehörige Abgeordnete Stefan Liebich ins Straßenbild. „Pankow: Liebich“. Und so wie es ausschaut, liebt auch Pankow Stefan Liebich. Bei der letzten Bundestagswahl war es jedenfalls noch so, da hat er hier zum zweiten Mal sein Direktmandat geholt. 2017 aber wird es spannend ... Mehr...

  • 10.08.2017

    Gemeinsame Positionen in der Außenpolitik

    2017 soll ein Mangel an Gesprächsfähigkeit jedenfalls nicht noch mal zu einer Groko führen. Dafür haben in den letzten vier Jahren Bundes- und Landespolitiker in verschiedenen Gesprächsrunden regelmäßig Gemeinsamkeiten ausgelotet. Vor allem drei können nach der Wahl wichtig werden und Regierungsbildungen erleichtern: Rot-Rot-Grüne, Schwarz-Grüne und Schwarz-Gelbe ... Mehr...

  • 14.07.2017, Stefan Liebich

    Mietenexplosion in deutschen Großstädten

    Wirksame Mietpreisbremse? Fehlanzeige! In Berlin ist der neue Mietspiegel erschienen. Zu erwarten war, dass er für die Mieterstadt nichts Gutes verheißt. Er zeichnet die Mietenentwicklung nach, die durch Bundesrecht ermöglicht wird. Selbst dieses Instrument wird von privaten Vermietern angegriffen. ... Mehr...

  • 10.07.2017

    Dobrindt ein Mann ohne Rückgrat

    »Der Verkehrsminister will offenbar zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: sich Berlins neuen Flughafen als lästige Konkurrenz des Münchener Airports vom Halse halten und zugleich als Politiker einen persönlichen Vorteil aus dem Weiterbetrieb Tegels beziehen«, vermutet Stefan Liebich, Sprecher der Berliner Landesgruppe der Linksfraktion im Bundestag ... Mehr...

  • 10.07.2017

    Drei grundlegende Herausforderungen

    „Der Bundestagsabgeordnete Stefan Liebich, der sich als einer der wenigen Linkspolitiker näher mit China befasst, hat vor einigen Jahren ‚drei grundlegenden Herausforderungen‘ beschrieben, mit der Linke konfrontiert sind, wenn sie sich China zuwenden: den Widerspruch zwischen nachholender Entwicklung, ... Mehr...

Blättern: