Menü X

In den Medien

  • 17.01.2003

    "Der Einstieg ist geschafft und eine Notbremsung wurde vorgenommen."

    Moderatorin: Am Telefon ist jetzt der Landes- und Fraktionschef der Berliner PDS. – Schönen guten Morgen! Schönen guten Morgen. Moderatorin: Hat Rot-Rot eine Zukunftsperspektive? Ich glaube schon. Wir haben hier in einem Jahr den Einstieg geschafft und eine Notbremsung vorgenommen, die dringend notwendig war ... Mehr...

  • 30.12.2002

    Viel reden und reden lassen

    Seine Augen verraten viel. Vielleicht ist das schon ein Problem für einen Mann, zu dessen Job die Fähigkeit zum Pokerface gehört: Wenn es Stefan Liebich nicht gut geht, liegen seine hellen blauen Augen tief in den Höhlen versteckt und der Glanz ist verschwunden. Fühlt er sich wohl, leuchten sie. Auf seine Internet-Seite hat er so ein Leuchtaugen-Bild gestellt. Es muss schon etwas älter sein, denn inzwischen sind d... Mehr...

  • 11.10.2002

    «Wir bleiben auf jeden Fall in der Regierung»

    Der Berliner PDS-Chef Stefan Liebich über die Situation der Sozialisten vor dem Bundesparteitag in Gera Von Joachim Fahrun Eher ungewollt ist die Berliner PDS unter der Führung von Stefan Liebich vor dem Bundesparteitag in Gera zur Speerspitze der Reformer geworden. Parteichefin Gabi Zimmer hatte den Berlinern vorgeworfen, den Konsolidierungskurs in der Hauptstadt zu unkritisch mitzutragen, und ver... Mehr...

  • 02.08.2002

    "Ich denke nicht, dass Gysi Marxist ist"

    PDS-Parteichef Stefan Liebich hat vergeblich versucht, Gregor Gysi vom Rücktritt abzuhalten. Der Anlass und die Reaktion stünden in keinem vernüftigen Verhältnis. Gysis moralische Begründung nimmt er ihm aber ab taz: Herr Liebich, wo haben Sie denn von Gregor Gysis Rücktritt erfahren? Stefan Liebich: In London. Auf dem Rückflug von meinem Urlaub in New York landete ich auf dem Flughafen He... Mehr...

  • 20.12.2001

    Immer nach oben - Ein 28-Jähriger führt die PDS ins Rote Rathaus

    Stefan Liebich ist froh, dass es die DDR nicht mehr gibt. Andernfalls wäre er heute vermutlich Arzt und würde seine Patienten für die Stasi bespitzeln. So aber konnte der schlaksige 28-Jährige am Donnerstag vergangener Woche im Roten Rathaus sitzen und - Seit' an Seit' mit dem Politfuchs Peter Strieder von der SPD - eine Pressekonferenz geben. Die Parteivorsitzenden der künftigen rot-roten Koalition berichtet... Mehr...

  • 01.12.2001

    Die Sache mit den Alphatierchen

    Stefan Liebich ist neuer Berliner Landesvorsitzender der PDS Von Christa Schaffmann Der Junge, 28, sieht gut aus, ist foto- und telegen, hat eine angenehme Mikrofonstimme und intelligente Antworten auch auf mäßig anspruchsvolle Fragen parat. Damit erfüllt er bereits eine Menge wichtiger Anforderungen, die heutzutage an einen Politiker gestellt werden. Seine Wähler und seine Genossen woll... Mehr...

  • 17.09.2000

    PDS: Keine Schützenhilfe für Koalitionspartner

    Stefan Liebich über den Wahlkampf für den Bundestag, zu Aussichten und Vorhaben Die rot-roten Koalitionäre in Berlin verhielten sich zunächst auffällig ruhig im Wahlkampf zum Bundestag, dann hat SPD-Landeschef Peter Strieder doch noch medial kundgetan, dass jeder für sich allein kämpft und von der SPD keine Schützenhilfe für die PDS zu erwarten ist ... Mehr...

  • 07.08.2000

    »Als Übergangslösung sehe ich mich nicht«

    Stefan Liebich über den Fraktionsvorsitz, Ämterfülle und Parlamentsmandate von Senatoren ND: Sie werden dem künftigen Wirtschaftssenator Harald Wolf in seinem Amt als PDS-Fraktionschef folgen. Musste man Sie dazu überreden? Wenn die Situation nicht so gewesen wäre, wie sie durch den Rücktritt von Gregor Gysi jetzt ist, dann gäbe es das Problem nicht ... Mehr...

  • 25.06.2000

    Auch ein wenig Arzt am Krankenbett des Kapitalismus

    ND: Umfrageergebnisse in Berlin sagen der PDS bei den bevorstehenden Bundestagswahlen Stimmenverluste voraus. Sind die Umfragen gut, dann sagt man, das sind Belege für gute Politik, sind sie schlecht, sagt man, Umfragen haben nur begrenzten Wert. Wie handhabt das die PDS? Bei den Umfragen, die die Bundestagswahlen betreffen, wird der PDS ein Zuwachs im Vergleich zur letzten Bundestagswahl vorausgesagt ... Mehr...

  • 10.06.2000

    »Das Erscheinungsbild des Senats muss verbessert werden«

    Für PDS-Chef Stefan Liebich macht die Berliner Landesregierung zu wenig deutlich, dass sie linker ist als die große Koalition Als PDS-Landeschef ist Stefan Liebich (29) eine zentrale Figur der rot-rot Koalition. Er muss die PDS-Basis bei Laune halten und fordert darum vom Senat mehr linkes Profil ... Mehr...

  • 02.02.2000

    "Die Regierungsbeteiligung ist eine riesige Chance"

    Der PDS-Vorsitzende Stefan Liebich über Sozialismus und soziale Gerechtigkeit, die Strategie seiner Partei im Westen und die Last des Regierens Herr Liebich, was bedeutet für Sie heute Sozialismus? Der Landesvorsitzende der PDS ist, glaube ich, in dieser Situation Berlins gut beraten, sich für soziale Gerechtigkeit – allen Sparnotwendigkeiten zum Trotz – einzusetzen ... Mehr...

  • 01.09.1999

    Stefan Liebich - Der Polit-Popstar?

    Wie die PDS neben den Verlierern der Wende jetzt auch die Gewinner anzieht Mario Kaiser; Roland Kirbach Im 19. Stock des Axel-Springer-Verlagshauses, wo die DDR ein Staat in Anführungszeichen war, betritt Gregor Gysi unter Applaus das Podium und überlegt, warum die Leute FDP wählen sollten. Ja richtig, FDP. Der PDS-Fraktionsvorsitzende Gysi diskutiert an diesem Abend mit FDP-Generalsekret... Mehr...

Blättern: