Menü X

Außenpolitik

  • 26.03.2015, Hartmut Seefeld

    Klub der lauten Töne

    Joschka Fischer kann es noch – kokett sein. Er sei erst 67, wirft er dem der Generation 70plus angehörenden Ex-Bundestagspräsidenten Wolfgang Thierse in der Berliner Friedrich-Ebert-Stiftung am vergangenen Dienstag forsch hinterher, nur um wissen zu lassen, dass er sich bestens damit auskenne, wo der politische Puls der Jugend schlägt ... Mehr...

  • 25.02.2015, Stefan Liebich

    Auf nach Afrika

    Kürzlich fragte mich ein Journalist, ob ich es kritisieren würde, dass Außenminister Steinmeier, statt sich ausschließlich um die Krise in der Ukraine und den Kampf gegen den... Mehr...

  • 30.01.2015, Anna-Lena Orlowski

    Mit Gauweiler gegen mehr Militär

    Zum Auftakt der 51. Münchner Sicherheitskonferenz gab es in diesem Jahr einen besonderen Termin in den Räumen der Bayrischen Landesvertretung in Berlin. In einer von... Mehr...

  • 26.01.2015, Stefan Liebich

    Wege aus der Wüste

    Außenminister Frank-Walter Steinmeier flog von Donnerstag bis Sonntag nach Marokko, Tunesien und Algerien. Als Mitglied einer kleinen Delegation des Bundestags begleitete ich ihn auf seiner Reise. Der "arabische Frühling" und seine Auswirkungen waren in der letzten Wahlperiode im Auswärtigen Ausschuss prägende Themen ... Mehr...

  • 12.12.2014, Stefan Liebich

    Amerika sagt „No“

    Anfang der Woche brach ich zu meiner letzten Dienstreise in diesem Jahr auf. Erneut ging es mit einer Abgeordnetendelegation des Bundestages in die USA nach Washington D.C. und Los Angeles. Nach einem Frühstück mit dem deutschen Botschafter Peter Wittig in Washington D.C. diskutierten wir über die Finanzkrise, die Polarisierung zwischen den Parteien im Kongress, den Zustand der Republikaner und viele andere Dinge ... Mehr...

  • 24.10.2014, Stefan Liebich

    Indische Woche

    In dieser Woche war ich für mehrere Tage in die Hauptstadt Indiens, Neu-Delhi, gereist. Ich traf dort den ... Mehr...

  • 18.09.2014

    Lage der Flüchtlinge dramatisch

    Die Situation der rund 150.000 Menschen, die sich in Zakho in der Region Dohuk an der Grenze zur Türkei vor den Milizen des „Islamischen Staates“ (IS) in Sicherheit gebracht haben, ist nach wie vor kritisch. Der Help-Nothilfekoordinator Friedhelm Simon berichtet: „Die Lage der Flüchtlinge bleibt dramatisch ... Mehr...

  • 17.09.2014, Stefan Liebich

    Ein Elefant auf Abwegen

    Ich bin gerade in den USA, wieder einmal. Für fünf Tage bin ich als Stellvertretender Vorsitzender der Parlamentariergruppe USA gemeinsam mit Abgeordneten der anderen Bundestagsfraktionen in die Vereinigten Staaten gereist. An der Spitze unserer Delegation ... Mehr...

  • 11.07.2014, Hartmut Seefeld

    Streit um ein Phantom

    Nach diesem Satz von Stefan Liebich ging ein Raunen durch den Raum: “Einige Akteure kämpfen so engagiert gegen die Sowjetunion, wie in den eigenen Reihen einige dafür... Mehr...

  • 25.06.2014, Stefan Liebich

    Aus anderer Perspektive

    In der vergangenen Woche bereiste ich Israel mit dem festen Vorhaben, die Lebenswirklichkeit des Landes und seiner Bürgerinnen und Bürger nicht zuerst aus der Perspektive des Konflikts mit den Palästinenserinnen und Palästinensern zu betrachten. Gleich zu Beginn habe ich mich mit der Oppositionspolitikerin Stav Shaffir von der Arbeitspartei getroffen ... Mehr...

  • 09.05.2014

    AUFRUF FÜR FRIEDEN IN EUROPA

    „In diesen Tagen droht sich der Konflikt um die Ukraine in unserer europäischen Nachbarschaft in einen Bürgerkrieg zu verwandeln. Auch von außen wird gezündelt. Dabei dürfen wir nicht einfach zusehen. Gemeinsam mit Politikern, Künstlern und Wissenschaftlern ... Mehr...

  • 05.05.2014, Stefan Liebich

    Krieg gegen Bildung

    In Nigeria mehren sich die Anschläge auf Bildungseinrichtungen. Im Februar hatte die radikalislamische Sekte Boko Haram in der Provinz Yobe ein Internat angegriffen und dabei 43 Schüler getötet und 16 Schülerinnen verschleppt. Anfang April wurden rund 200 Mädchen zwischen 15 und 18 Jahren entführt. Boko Haram hat sich zu ihrer Entführung bekannt ... Mehr...

  • 16.04.2014, Hartmut Seefeld

    Land unter in Simbabwe

    Im Distrikt Tokwe Mukorsi im südafrikanischen Simbabwe kam es im Frühjahr zu heftigen Überflutungen. Mehr als 6.000 Familien sind betroffen, viele von ihnen sind in Transit-Camps untergebracht. Die Hilfsorganisation Help e.V., die bereits in Simbabwe wirksam ist, will die Infrastruktur... Mehr...

  • 18.03.2014, Stefan Liebich

    Auf Unrecht nicht mit erneutem Unrecht reagieren

    Am vergangenen Wochenende wurden die Menschen auf der Krim vor eine brisante Entscheidung gestellt. In einem Referendum sollten 1,8 Millionen Wählerinnen und Wähler über den Verbleib der Halbinsel im Schwarzen Meer bei der Ukraine oder eine Loslösung und anschließende Angliederung an Russland abstimmen ... Mehr...

  • 04.03.2014, Stefan Liebich

    Zugespitzte Lage in Nigeria

    Im Norden Nigerias spitzt sich die Lage immer weiter zu. Die islamische Sekte Boko Haram versucht dort seit Jahren einen islamischen Gottesstaat zu errichten. In den letzten Tagen sind in der Region mehr als 200 Menschen ermordet worden. Am Samstag explodierten zwei Autobomben in Maiduguri im Nordosten Nigerias, bei denen Berichten zufolge allein 52 Menschen starben ... Mehr...

  • 03.03.2014, Stefan Liebich

    Die Menschen in der Ukraine brauchen eine Chance

    Von Stefan Liebich, Obmann für DIE LINKE im Auswärtigen Ausschuss des Bundestages "Alle Mitglieder unterlassen in ihren internationalen Beziehungen jede gegen die territoriale Unversehrtheit oder die politische Unabhängigkeit eines Staates gerichtete (...) Androhung oder Anwendung von Gewalt." So formulierten es die Unterzeichnerstaaten der Charta der Vereinten Nationen im Jahr 1946 in San Francisco ... Mehr...

  • 10.02.2014, Stefan Liebich

    Frühstück in Washington

    Die amerikanische Küche erfüllt sicherlich nicht in jedem Fall den Anspruch an ein Gourmetdinner, trotzdem lohnte es sich, vergangene Woche zum Frühstück nach Washington zu reisen. Anlass war das „National Prayer Breakfest“, ... Mehr...

  • 21.01.2014, Stefan Liebich

    Blockade ist ein Verbrechen

    Yarmouk, ein Palästinensercamp in Damaskus, hat in der vergangenen Woche weltweit zweifelhafte Berühmtheit erlangt. Vor dem Beginn des Bürgerkriegs vor drei Jahren lebten dort 160.000 bis 180.000 Menschen, es galt als die größte palästinensische Siedlung in Syrien. Bei seiner Gründung 1957 lag Yarmouk außerhalb von Damaskus, inzwischen ist der Ort Teil der syrischen Hauptstadt ... Mehr...

  • 09.12.2013

    Help hilft beim Wiederaufbau

    In der Region der Hafenstadt Ormoc auf der philippinischen Insel Leyte hat die Hilfsorganisation Help – Hilfe zur Selbsthilfe jetzt mit dem Wiederaufbau begonnen: Help verteilt Werkzeuge und Baumaterial wie Wellbleche, Holz und Nägel. Vor Ort wurde ein Team aus freiwilligen Helfern zusammengestellt, das, ausgestattet mit... Mehr...

  • 09.12.2013, Stefan Liebich

    Militärischer Noteinsatz

    In der vergangenen Woche hat der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen entschieden, dass Frankreich und die Afrikanische Union militärisch in den Konflikt in der Zentralafrikanischen Republik eingreifen, um dort eine weitere Eskalation der Gewalt zu verhindern. Seit im März der christliche Staatschef François Bozizé durch das muslimische Rebellenbündnis Séléka gestürzt wurde, verschlechtert sich die Situation im Land zunehmend ... Mehr...

Blättern: