Menü X
Nicole Trommer

Fragezeichen im Gesicht

Munter und interessiert waren die Besucherinnen und Besucher des Sozialwerks, die Stefan zum Gespräch im Paul-Löbe-Haus getroffen hat.

Gleich die erste Frage zauberte Stefan ein Fragezeichen ins Gesicht. Sie lautete, was denn gegen die Verunreinigung des Grundwassers durch Quecksilber getan werde. Eine sicher sehr relevante Frage, doch leider weit außerhalb von Stefans Wissensdatenbank. Es konnte also nur besser werden. Und das wurde es auch. So wurde dann gefragt, welche Änderungen das neue Asylgesetz beinhalte, was die Bundeswehr in Mali mache, warum TTIP nicht öffentlich verhandelt werde, wann die Atomwaffen der Amerikaner aus Deutschland abgezogen werden würden und, auch ganz interessant, inwieweit sich ost- und westdeutsche Abgeordnete in der Fraktion DIE Linke unterscheiden. Stefan nahm dann schnell Fahrt auf, stand passioniert Rede und Antwort, so dass die Stunde wie Flug verging.