Menü X
Hartmut Seefeld

Hilfe zur Selbsthilfe

Seit 2013 ist Stefan Liebich Vorstandsmitglied von Help e.V.

Erdbeben in Nepal

Ein gewaltiges Erdbeben hat vor wenigen Wochen das Himalaja-Königreich Nepal erschüttert, über 7.000 Todesopfer sind bereits zu beklagen und noch längst sind nicht alle vermissten Opfer geborgen. Der Verein Help e.V. mit Sitz in Bonn hat umgehend sein Nothilfeteam mobilisiert und erfahrene Katastrophenhelfer in die Hauptstadt Kathmandu geschickt. Nicht nur dort leistet Help Hilfe, die Organisation ist auch in Afghanistan, Nordirak, Haiti, Syrien und etlichen anderen Staaten aktiv. Vor allem langfristige Projekte, subsumiert unter dem Motto Hilfe zur Selbsthilfe, stehen im Mittelpunkt der Bemühungen.

Gegründet wurde Help im Juli 1981 von Abgeordneten aller damals im Bundestag vertretenen Parteien sowie von Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Kirche zur Unterstützung afghanischer Flüchtlinge in Pakistan. Mittlerweile hat sich Help zu einer weltweit operierenden humanitären Hilfsorganisation entwickelt. Seit 2012 bin ich Mitglied des Vereins, seit 2013 bin ich auch im Vorstand aktiv. Help hat langjährige Erfahrung in Katastropheneinsätzen erworben, insbesondere nach großen Erdbeben wie in Pakistan 2005 und Haiti 2010. Trotz staatlicher Unterstützung ist Help zur schnellen Umsetzung von Nothilfemaßnahmen dringend auch auf Spenden angewiesen.

Spendenkonto Help e.V.
Stichwort „Erdbeben Nepal“
Spendenkonto 2 4000 3000
Commerzbank Köln, BLZ 370 800 40